Proxy Server, Proxy für YouTube & Proxy Listen – anonym surfen

Letztes Update 14.02.2014 | Grund: Neuer Dienst hinzugefügt & aktuelle Links

PrivatsphäreDie Datenkraken Apple, Google und Facebook sammeln jede Information über uns, die sie bekommen. Das wissen wir und wir sind damit einverstanden. Zudem nehmen wir in Kauf, dass NSA und andere Geheimdienste sich dieser Daten bedienen und ebenfalls massenhaft Informationen über uns speichern. Das ganze Ausmaß ist nur schwer vorstellbar. Doch welche Absicht dahinter steckt, ist den wenigsten klar. Es liegt an jedem selbst, wie viel er von sich im Netz preis gibt. Fakt ist: Die meisten dieser Netzwerke wissen mehr über uns, als unsere besten Freunde.

Manchmal möchte man aber anonym bleiben oder gar sein Herkunftsland verschleiern, sei es um die staatliche Zensur zu umgehen oder um sich Filme, Musik, Games etc.  zu saugen. Doch Vorsicht, die meisten anonymen Proxy Server führen – im Gegensatz zu früher – LOG-Dateien.  Zwar wird keine IP weitergegeben, jedoch wird diese für eine bestimmte Zeit in den LOG-Dateien gespeichert. Desweiteren gibt es non-anonymous Proxies, die IP-Adressen weitergeben.

Der einfachste Weg, anonym zu surfen und gesperrte YouTube Videos zu sehen:

Hide my Ass - YouTube Proxyhidemyass.com ist ein Proxy Server der verschiedene Dienste anbietet – ein kleiner Ausschnitt:

  • Free web proxy – Anonym surfen mittels Porxy-Server
  • Anonymous email – Anonym Emails verschicken und empfangen
  • File upload – anonymer File upload
  • Anonymous referrer – Webseite als Referrer verstecken bei Verweisen (anonyme Links)

Im Prinzip kann mit Hide my Ass genauso gesurft werden, wie sonst auch, außer dass ein Proxy zwischengeschaltet ist, der die Herkunft verschleiert. Beispielsweise können so auch solche YouTube Videos gesehen werden, die einem (wegen Zensur etc.) vorenthalten werden. Jetzt ausprobieren? Hier klicken →

Anonym surfen mit Proxy Server

Inhalt:

  1. Was ist ein Proxy Server
  2. Proxy einstellen | Proxy automatisch einstellen
  3. Proxy finden | Proxy Listen

1. Was ist ein Proxy Server?

Nicht verfügbar Symbol YouTubeEin Proxy Server ist eine Netzwerkkomponente, die eingesetzt wird, um anonym im Internet zu surfen. Ein Beispiel: Du möchtest ein YouTube Video schauen und bekommst die Meldung, das entsprechende Video ist in deinem Land nicht verfügbar. Verbindest Du dich jedoch zunächst mit einem Proxy Server, der sich zum Bleistift in Kanada befindet, dann könntest Du dir das entsprechende Video problemlos ansehen. Auch bei Downloads in Peer-to-Peer-Netzwerken kannst Du deine Anonymität auf diese Weise wahren. Angst vor der Abmahn-Mafia brauchst Du dann nicht mehr zu haben. Man sollte darauf achten, dass sich der Proxy zum anonymen surfen eignet, denn das ist nicht automatisch der Fall. Mehr dazu unter dem Punkt „Proxy einstellen„.

Allgemein:

„[…]Ein konventioneller Proxy tritt beiden Seiten selbst als vermeintlicher Kommunikationspartner gegenüber. Er wird von ihnen also bewusst angesprochen (adressiert). Hier bittet der Client den Proxy, stellvertretend für ihn die Kommunikation mit dem Zielsystem zu übernehmen. So wird z. B. der Internetbrowser derart konfiguriert, dass er sämtliche Internetanfragen nicht direkt zur Zieladresse schickt, sondern als Anforderung formuliert zum Proxy sendet.

Daneben gibt es den transparenten Proxy als spezielle Netzwerkkomponente, der sich einer der beiden Seiten gegenüber transparent (nahezu unsichtbar) verhält. Diese Seite adressiert direkt das Ziel und nicht den Proxy. Durch eine entsprechend konfigurierte Infrastruktur des Netzes wird die betreffende Anfrage dort automatisch über den Proxy geleitet, ohne dass der Absender dies bemerkt oder gar beeinflussen kann. Für die andere Seite aber stellt der Proxy weiterhin den zu adressierenden Kommunikationspartner dar, der stellvertretend für den tatsächlichen Kommunikationspartner angesprochen wird.

Somit tritt ein Proxy generell für wenigstens eine der beiden Seiten selbst als vermeintlicher Kommunikationspartner in Erscheinung.[…]“

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Proxy_(Rechnernetz)

2. Proxy einstellen | Proxy automatisch einstellen

2.1 Proxy-Verbindung manuell konfigurieren (Firefox)

Um seine Spuren im Internet mit einem Proxy zu verwischen, muss Firefox zunächst angewiesen werden, sich mit einem Proxy Server zu verbinden. Diese Konfiguration ist einfach. Es sind ein paar Klicks dazu notwendig:

Schritt 1:

Proxy manuell konfigurieren - Schritt 1

In der Menüleiste unter „Extras“ den Menüpunkt „Einstellungen“ auswählen, das Fenster „Einstellungen“ öffnet sich.

Schritt 2:

manuelle Proxy konfiguration - Schritt 2

Den Hauptmenüpunkt „Erweitert“ wählen. Dann den Reiter „Netzwerk“ auswählen und auf „Einstellungen“ klicken, das Fenster „Verbindungs-Einstellungen“ öffnet sich.

Schritt 3

Proxy manuell konfigurieren - Schritt 3

Den Punkt „Manuelle Proxy-Konfiguration“ auswählen, Proxy IP und Port eingeben u. mit „OK“ bestätigen. Port und IP findet man in den Proxy-Listen (Punkt 3).

2.2 Proxy automatisch einstellen

Es gibt unterschiedliche Methoden, eine Proxy-Verbindung automatisch zu konfigurieren. Besonders gut gefallen hat mir das Add-On „Proxy-Switcher“ von Proxy-Listen.de. Mit diesem Add-On lässt sich mit einem Mausklick eine Verbindung zu einem neuen Proxy-Server aufbauen. Dieses Add-On kann man kostenlos zu Firefox hinzufügen. Hier findet man es: Proxyswitcher.

Es gibt natürlich weitere Tools und Add-Ons. Auch für den Internet Explorer und andere Randgruppen-Browser.

Wer etwas tiefer in diese Materie einsteigen möchte, wem Begriffe wie „Web Proxy Autodiscovery Protocol“ nicht abschrecken, der findet in dem Artikel Proxy Auto-Config nützliches Fachwissen.

3. Proxy finden | Proxy Listen

Proxy ListenDie erste Adresse um Proxies zu finden ist proxy-listen.de (Link zu proxy-listen.de im Screenshot rechts enthalten). Das Besondere an dieser Proxy-Liste ist, dass auf einen Blick die Verfügbarkeit (gegenwärtig online) eines Proxies erkenntlich ist. Folgende Filter können angewendet werden: Port, Reaktionszeit, Gateway, Land, Anonymität, Verfügbarkeit, Listenstil und Proxytyp. Bis zu 300 Proxies bekommt man angezeigt. Dieser Proxy-Service ist einmalig. Einfacher und schneller lassen sich keine Proxies finden. Egal ob man nach schnellen, nach zuverlässigen oder nach anonymen Web Proxies sucht.

ProxylisteSo sieht die angezeigte Proxyliste aus, nachdem die Filter eingestellt wurden. Mit einem Klick auf das blaue Werkzeug-Symbol wird der Proxy mithilfe des Add-Ons Proxy-Switcher direkt übernommen (siehe Punkt 2.2). Ein Klick auf den Fuchs übernimmt den entsprechenden Proxy-Server in FoxyProxy. Um den Proxy im Browser manuell einzustellen, kopiert man einfach die IP und den Port in die entsprechenden Felder des Browsers (siehe Punkt 2.1). Dieser kostenlose ProxyService ist genial und reicht für alle gängigen Anwendungsbereiche vollkommen aus.

Wer ganz sicher sein will, anonym im Netz unterwegs zu sein, der könnte auch kostenpflichtige Proxy-Server in Betracht ziehen. Um Webspione daran zu hindern, ein Nutzerprofil zu erstellen, reichen „normale“ anonyme Proxies voll und ganz aus. Proxies sollte man immer dann nutzen, wenn der eigene PC im Internet unerkannt bleiben soll. Jeder hat ein Recht auf Anonymität im Internet!

 

3 Gedanken zu „Proxy Server, Proxy für YouTube & Proxy Listen – anonym surfen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.