Paid4-Stars.de – ein Paidmailer für Freaks!

Zugegeben, es gab eine Zeit, da war ich bei jedem neuen Paidmailer mit Euphorie dabei. Ich habe jede Vor-DL zugesagt und für jeden 08/15 Dienst geworben. Dabei habe ich den alten Hasen in der Szene vertraut. Zeitweise verlor ich dadurch aus den Augen, mit welchen Diensten ich das meiste Geld verdiene. Über einige Monate hinweg, brach mein Einkommen aus Paid4 von weit über 1.000,- Euro auf 500,- Euro und weniger ein. Vor ein paar Monaten habe ich die Notbremse gezogen und mich wieder auf die Anbieter konzentriert, die sich wirklich zum Geld verdienen eignen. Allen voran: Euroclix und Earnstar. In der Paidmailer-Liste sieht man eine Vielzahl an Paidmailern, bei denen ich mich in jüngster Zeit wieder abgemeldet habe. Heute kommt ein weiterer Dienst hinzu: Paid4-Stars.de.

Selbst mit mehr als 500 Refs in der Downline ist mit Paid4-Stars kein Geld zu verdienen!

Downline Paid4-StarsAnhand dieser Downline sollte man doch annehmen, dass man ein nettes Einkommen mit diesem Paidmailer erwirtschaften könnte. Leider ist dem nicht so. Während man mit Diensten wie Euroclix, bei einer solchen Downline locker mal 300,- Euro einsackt, waren es bei Paid4-Stars läppische 5,- Euro. Bewirbt man einen solchen Dienst mit einem Autoregger, so wie ich es auf Paidmail-Geld.de mache, dann ergibt sich daraus ein wesentlicher Nachteil: Die Leads, welche man mit dem Autoregger generiert, bleiben dauerhaft inaktiv, weil sie durch den Massenmailversand (inklusive geringer Vergütung pro Mail) abgeschreckt werden und schnell alle Anbieter in die gleiche Schublade werfen. Solche Anbieter im Autoregger zu führen, sorgt dafür, dass die Qualität aller Leads in den Keller sinkt. Somit verringern sich unweigerlich die Einnahmen. Davon betroffen sind dann auch die guten Paidmailer im Autoregger.

Auszahlung Paid4-Stars.de

Angemeldet war ich bei Paid4-Stars.de seit dem Start am 20. Juni 2010. Bis heute war das meine einzige Auszahlung. 5,- Euro in mehr als einem Jahr – das ist doch lächerlich. Paidmailer wie Paid4-Stars.de ruinieren den Ruf von Paid4.

5.000,- Euro mit nur einem Paidmailer pro Jahr verdienen – ist das möglich?

Ich rede hier von dem tausendfachen Verdienst, den ich mit Paid4-Stars erzielt habe. Ja, es ist möglich mit nur einem Paidmailer 5.000,- Euro und mehr zu verdienen. In den letzten zwei Monaten habe ich allein mit Euroclix 1.700,- Euro verdient. Sollte ich diesen Schnitt beibehalten, dann schaffe ich die 5.000,- Euro Grenze locker!

Nicht jeder Paidmailer ist Schrott!

…aber die meisten sind es. Auf dieser Seite werde ich nur Dienste vorstellen, die ich ausgiebig getestet habe und solche, die ich auch meinen Freunden empfehlen würde, falls mich jemand konkret danach fragt…

Zu Paid4-Stars.de sage ich nur: Finger weg, hier ist kein Geld zu verdienen. Meinen Account habe ich heute gelöscht. Ja, gelöscht und nicht auf eBay verhökert…

 

6 Gedanken zu „Paid4-Stars.de – ein Paidmailer für Freaks!“

  1. Hallo Xurzon,

    Ich finde es klasse von Dir, dass Du den Account nicht bei Ebay verkaufst. Das Verkaufen von
    Paidmail-Accounts, die nachweislich nicht mehr auszahlen, oder schlichtweg als unseriös zu bezeichnen sind, sehe ich persönlich, als an Betrug.

    Auch bei der Wahl der Paidmailer, muss ich Dir zustimmen. Ich bin zwar erst seit einem guten Jahr, im Paid4 aktiv, merke aber auch schon seit einiger Zeit, dass Qualität vor Quantität stehen muss. Und das gilt nicht nur für die Paidmails (Stichwort: Massenmailversand), sondern auch für die Paidmailer.
    Lieber bewerbe ich ein paar wenige, dafür besonders lukrative.

    Ein schlechter Paidmailer nützt keinem was, nicht den Refs und auch nicht einem selbst.
    Außer der Betreiber….der freut sich leider immer 😉

  2. tja mein freund……so ist das meistens mit top downlines. viele refs sind nicht alles…..der mailer muss auch qualität haben, ganz meinem früheren slogan…..qualität statt quantität ! ich werde meine paidmailerseite auch ausmisten. momentan läuft nur bonus-bunny.de, mailisto und klickchanger „fast“ optimal. der rest ist nur klickarbeit mit geringen umsätzen.

    gruß malli

    1. Hey Malli,

      Mailisto läuft – da kann ich dir zustimmen. Aber wirklich top sind in meinen Augen die altbewährten: Euroclix, Earnstar, Questler. Erst dann kommen bei mir Anbieter wie Mailisto oder Dondino. Bei Klickchanger bin ich da schon wieder kritischer…

      Viele Grüße

      1. Sag mal Günter bist du dir denn bei Earnstar heute tatsächlich noch so sicher? Mir ist schon klar, dass wir Refjäger zu unserem Geld kommen, doch du liest ja ganz sicher auch mit wieviele User massive Probs haben bei den Boniad Diensten noch eine Auszahlung zu erhalten, bzw. kommen sehr oft ausschließlich über Mahnverfahren dazu . . .

        1. Hallo Tommi,

          schön wieder von dir zu hören. Ich sehe grade, auf deinem Blog gibt es auch wieder Neues 🙂

          Ganz ehrlich, ich habe schon öfters gelesen, dass User mehr als drei Monate auf eine AZ warten mussten. Dass viele User ihr Geld bei besagten Diensten ausschließlich übers Mahnverfahren erhalten, ist mir tatsächlich neu. Momentan stehe ich zu 100% hinter Earnstar, ich habe jede meiner Auszahlungen bekommen – da denke ich dann automatisch, wenn das bei mir so ist, wird es bei anderen auch so sein.

          Ich bin da also nicht ganz auf dem Laufenden und würde mich freuen, wenn Du mir weitere Informationen zukommen lassen könntest.

          LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.