Hallimash – Geld verdienen mit Bloggen

Letztes Update: 01. September 2013 | Grund: Einige Informationen wurden aktualisiert.

Hier anmelden!
Bereits seit 2007 bietet Hallimash.com Bloggern die Möglichkeit, mit gesponserten Artikeln Geld zu verdienen. Prinzip und Aufbau ähneln ebuzzing.de (früher trigami.com).

So funktioniert Hallimash: Nach der kostenlosen Anmeldung fügt man einfach seinen Blog hinzu. Im Formular gibt man den Titel des Blogs an, fügt eine Kurzbeschreibung hinzu, hinterlässt ein paar Tags und gibt Auskunft über die Besucherzahlen und Zielgruppen. Danach wartet man auf Freischaltung.

So beschreibt Hallimash das Geld verdienen mit Bloggen:

„Sie posten Ihre freie Meinung und Erfahrung schon seit langem in
Ihrem Blog, haben jedoch nie von all dem Traffic und den Verkäufen
die durch Ihre Arbeit generiert worden sind profitiert?

Damit ist jetzt Schluss!

Mit hallimash sind die Advertiser (Unternehmen) nun bereit, Sie für
Ihre Meinung zu verschiedenen Themen sowie für Ihr Engagement
zu bezahlen.

Hallimash ist ein neuer Blog-Marketer der Ihnen die Möglichkeit gibt,
im Auftrag unserer Advertiser (Unternehmen) über deren Websites,
Produkte oder Dienstleistungen, Rezensionen zu schreiben (posten)
und dafür entsprechend bezahlt zu werden.

Selbstverständlich sind Sie beim Verfassen Ihrer Rezensionen (posts)
in Ihrer Meinung frei und unabhängig, die Einhaltung unseres
Verhaltenscodex ist jedoch Ehrensache.

Ihre Rezensionen (posts) müssen stets eindeutig und klar erkennbar
als „Dies ist ein durch hallimash vermittelter Eintrag“
veröffentlicht werden. Das Honorar für eine einzelne Rezension (post)
hängt von Größe und Bekanntheit Ihres Blogs ab und liegt zwischen
EUR 10,- und EUR 300,-.“

Quelle: http://www.hallimash.com/blog-marketing-blogger.html

Hört sich doch alles recht vielversprechend an. Zugegeben, bis heute habe ich mit Hallimash noch kein Geld verdient. Ich habe mich erst gestern angemeldet und grade eben erst habe ich mir alles einmal genauer angeschaut und meinen Blog angemeldet. Jetzt warte ich auf Aufträge.

Sollten Aufträge kommen, dann ist die Angelegenheit wohl etwas aufwendiger als das Geld verdienen mit shareifyoulike. Es müssen sinnvolle Artikel verfasst werden, was wohl etwas mehr Arbeit ist, als ein Video zu posten. Dafür ist der zu erwartende Verdienst wesentlich höher: Zwischen 10,- und 300,- Euro kann man mit einem Artikel verdienen. Ich bin gespannt, wie mein Blog eingestuft wird, wenn es denn zur Freischaltung kommt.

Als ich mich vor zwei oder drei Jahren bei Trigami angemeldet hatte, habe ich nie einen Blog hinzugefügt, ich wollte dort das Geld über das angebotene Partnerprogramm verdienen – leider erfolglos. Aus diesem Grund habe ich solche Angebote zum Geld verdienen nicht weiter beachtet. Jetzt will ich es aber doch wissen. Wenn ich Aufträge bekomme, wird man dies sofort erkennen, da die Blogger verpflichtet sind, von Hallimash in Auftrag gegebene Artikel als solche zu kennzeichnen. Wie gesagt, ich bin gespannt, ob dieser Blog den Anforderungen genügt und ich somit die Gelegenheit erhalte, bald erste Auszahlungsnachweise zu posten.

Informationen zum Partnerprogramm

Hallimash stellt eine Vielzahl an Werbemitteln zur Verfügung. Wird ein neuer Blog im System über das persönliche Werbemittel registriert, erhält der Werber eine einmalige Provision in Höhe von 5,- Euro, sobald der neue Blog die erste Rezension veröffentlicht hat.

Weitere Informationsquellen:

„[…]Hallimash kam als letztes dazu und kann schon jetzt mehr Advertiser und Blogger aufweisen als Blogpay. Zwar gibt es hier nicht täglich neue Aufträge, aber pro Woche kann man mit gut einem Auftrag rechnen. Bei der Berechnung des Honorars kommt es vor allem auf die Besucherzahl an. Leider kann man sich hier nicht bewerben und auch nicht seinen Preis verändern. Trotzdem ist Hallimash eine Ergänzung zu Trigami, aber keine Alternative oder Konkurrenz.[…]“

Quelle: http://www.blogwissen.de/geld-verdienen/geld-verdienen-mit-blogs-artikel-schreiben-paul.html

„[…]Die Abwicklung des Auftrags für Hallimash war unproblematisch. Nachdem ich den Zuschlag erhielt, bekam ich einige Materialien zugemailt, die ich dann mit in meinen Post einfließen ließ. Die Gutschrift des vereinbarten Honorars erfolgte kurz nach Mitteilung der URL, unter der die Auftragsarbeit im Netz stand.[…]“

Quelle: http://www.toalster.de/archives/6553

Fazit:

Auf mich macht Hallimash einen sehr guten ersten Eindruck. Alles ist sehr übersichtlich und funktional. Was ich bisher auf anderen Blogs über Hallimash gelesen habe, bestätigt meinen Eindruck.

[ratings]

Hier geht’s zu Anmeldung →

 

8 Gedanken zu „Hallimash – Geld verdienen mit Bloggen“

  1. Hi 🙂

    Bin schon eine Weile bei Hallimash angemeldet. In letzter Zeit kamen fast nur noch Video-Reviews, insbesondere über Hotels.

    Textreviews gibt es leider nur noch selten und wenn, dann erhalte ich keinen Zuschlag. Wenn es aber klappt, läuft der Deal absolut problemlos.

    1. Hallo Tobias,
      mmh, für mich war bei Hallimash noch nichts dabei. Mein Blog wurde freigeschaltet, aber das wars dann auch bisher. Momentan gefällt mir Everlinks wesentlich besser. Da konnte ich schon 2x was veröffentlichen und das hat sich gelohnt.

      Ich bin gespannt, ob und wann bei Hallimash was für mich dabei ist…

      1. Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, selbst für mehrere Blogs seit Monaten keine gescheiten Aufträge mehr.

        Schade, denn wie du schon gesagt hast, die Plattform macht eigentlich einen sehr guten Eindruck.

        Gruß Moritz

  2. Das Partnerprogramm scheint ja noch recht neu zu sein. Zumindest ist es mir erst vor einigen Wochen aufgefallen. Ich werde dieses jetzt einmal gezielt bewerben und bin mal gespannt, ob es läuft.

    Everlinks und Teliad kann man nicht wirklich mit hallimash vergleichen. Die ersten beiden vermarkten in erster Linie „dofollow“ Links, bei hallimash geht es eher um kritische Rezensionen deren Pflichtlinks „nofollow“ sein dürfen.

  3. Da ich seit kurzem bei bezahlteartikel.de bin und auch sehr zufrieden bin mit dem Aufwand und nutzen – hab ich mich gerade mal bei hallimash angemeldet. Ich bin sehr gespannt auf die Aufträge und wie groß der Aufwand sein wird und vorallem wie ich eingestuft werde mit meinen Blogs.

    LG Martin

  4. Leider hatte ich bei Autorenportalen keinen Erfolg, pagewizz will nur noch nutzbringende Artikel, aber keine, wo man mit alternativen Gesundheitstherapien teure Operationen einsparen kann oder Geistheilung für Pleitefirmen, auch über Pilze mit grossen Heilwirkungen, selbst beim Hallimasch wirken diese. Lustige Kurzgeschichten; Humor ist nicht gefragt und und…
    Auch bei pageballs wunderte ich mich, von 20 Artikel bekam nur einer in die Werbung , alle andere 0%. Viele beklagen sich mit 100 Artikeln, reicht es nicht zur Stromrechnungsbezahlung. Bei overblog sind alle meine Artikel deaktiviert und.. …Wer suchet, der findet! Jürgen

    1. Hallo Jürgen, danke für deinen Kommentar. Der erste Kommentar wird von mir manuell freigeschaltet, deswegen dauert es manchmal ein wenig bis der hier sichtbar ist. Wenn Du deine Daten so beibehältst, dann kannst Du ab jetzt kommentieren, ohne dass es eine Wartezeit gibt.

      Viele Grüße und viel Erfolg bei deiner Suche,
      Günter

  5. Durch Zufall finde ich diese Seite wieder, nun weiss ich gar nicht mehr, ob ich das Passwort und den Namen finde, ich habe mindestens 50. Ich weiss gar nicht mal, wie ich heisse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.