SEO - Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Teil 1: Google – Richtlinien für Webmaster

SEO - SuchmaschinenoptimierungEinstieg in die Suchmaschinenoptimierung

Ich habe schon länger darüber nachgedacht, eine Artikelserie herauszubringen, die Einsteigern den Start ins Online-Marketing erleichtern soll.

Da ich in der Vergangenheit häufig Anfragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung erhalten habe, möchte ich nun dieses Thema in einer ausführlichen Artikelserie aufgreifen.

Habe ich mir die Webseiten und Blogs der Fragesteller angeschaut, ist mir aufgefallen, dass SEO-Techniken, wie das Generieren von Backlinks, längst erfolgreich umgesetzt wurden. Gehapert hat es meist an den rudimentären Elementen. Beispielsweise wiesen alle Seiten einer Internetpräsenz den gleichen Title-Tag auf oder es befanden sich unzählige Trackinglinks auf der zu optimierenden Webseite. Ich habe diesen Webmastern im Grunde nichts anderes geraten, als die Richtlinien für Webmaster auf ihre Webseite anzuwenden.

Worauf ist also zu achten?

Ich möchte an dieser Stelle nicht die Richtlinien für Webmaster vorbeten. Die kann jeder selbst nachlesen. Ich möchte hier auf häufige Fehler der OnPage-Optimierung hinweisen, die leicht zu vermeiden sind.

Diese groben Fehler habe ich sehr häufig entdeckt:

  • jede Seite hat den gleichen, wenig aussagekräftigen Title-Tag
  • Duplicate Content
  • unverhältnismäßig viele Trackinglinks auf einer Seite
  • sehr wenig Content
  • fehlende Alt-Attribute in Bildern
  • Links zu Webspammern oder „schlechter Nachbarschaft“

Wer solche Fehler auf seiner Webseite findet, der sollte diese ausmerzen, bevor er sich mit der OffPage-Optimierung auseinandersetzt. Ich bin nicht der Typ, der bei der Suchmaschinenoptimierung akribisch vorgeht und jedes Detail beachtet. Aber im groben sollte eine Webseite doch Konform mit den Richtlinien für Webmaster sein.

Ein interessantes Tool, mit dem man recht schnell die Qualität seiner Webseite beurteilen kann bietet seittest.de.

So, dass war ein einfacher Einstieg in das Thema Suchmaschinenoptimierung. Wer jetzt schon Lust auf mehr hat, für den eignet sich die bekannte Webseite von Michael Sattler: Suchmaschinenoptimierung – 77 Tipps und Tricks.

Im nächsten Artikel geht es dann etwas tiefer in die Materie. Das Thema dann: Contentgestaltung und Keywords.

 

10 Gedanken zu „Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Teil 1: Google – Richtlinien für Webmaster“

  1. SEO, das ist wohl jenes Schimpfwort, welches ich bis heute leider kein bisschen verstanden habe. Obwohl ich doch auch schon seit einiger Zeit genau hierbei versuche eine Linie zu finden, stelle ich jedes mal aufs Neue fest, dass ich in dieser Thematik wohl ein User mit Sonderpädagogischen Förderbedarf bin. Vielleicht schaffe ich es ja anhand deiner Serie endlich ein klein wenig klarer zu sehen und vor allem damit auch endlich auch mit meiner Seite Fortschritte zu machen.

    1. Hallo Tommi,

      deine Seite ist doch gut aufgestellt. Viele deiner Artikel ranken ganz oben in den SERPs. Geht es um die Startseite, dann würde (meiner Meinung nach) ein Weglassen der Affiliate-Links schon einen kleinen Schub nach oben ergeben.

      1. Hmm, da sehe ich schon wieder meine geistige Nacktheit, denn ich weiss ja noch nicht mal was SERPS genau sind geschweige denn wie ich das Ranking in den Serps finde, es sei denn das sind einfach die normalen Suchergebnisse.

        Zu den Affiliate Links auf der Startseite, da sind soweit ich das sehe 3 stück, also die 3 Werberotationen oben, rechts und ober dem footer, meinst du ich soll diese für die Startseite ausblenden lassen?

        Auf den Unterseiten können die dann aber drin bleiben!? Oder reicht es nachzusehen dass diese Rotationen nofollow sind, wenn ich das derzeit richtig sehe, so sind die im moment dofollow

        1. Ich würde die 3 Affiliate-Links auf der Startseite komplett entfernen. Auf den Unterseiten können die ruhig drin bleiben – aber was spricht dagegen, Affiliate-Links auf „nofollow“ zu setzten?
          Mich würde interessieren, wie viel diese Maßnahme genau bringen würde. Vielleicht kannst Du dieses kleine Experiment ja machen und mir mitteilen, welche Verbesserung in den Suchergebnissen (bei deinen Keywords) zu erkennen ist.

          1. Ich habe vorerst mal die Rotationen auf Nofollow gesetzt, das entfernen der Werbung muss mir dann ein Programmierer machen, da ich selbst nur die Box ganz rausnehmen kann dies aber nicht für einzelne Seiten steuern kann.

            Was ich ja bis heute kein bisschen verstanden hab, bei den keywords über die ich gerne gefunden werden würde, ist meine Listung ja ohnehin fernab von gut und böse. Ich kann doch bei meiner Seite mit Begriffen wie Paidmailer oder Paidmail eigentlich nicht so fern liegen, und da meine Seite ja auch nicht ganz unbekannt oder ganz neu sind, sollte es doch eigentlich auch nicht so schwer sein darüber gefunden zu werden ???

  2. Hey Xurzon,
    danke für deinen Artikel.
    Ihr habt Recht, im Bereich SEO kann man einfach nicht genug lesen, da beispielsweise Google ja auch immer seinen Algorithmus und Kriterien ändert. Ich bin auch sehr gespannt was sich dieses Jahr im Hinblick auf die personalisierte Suchmaschine ergibt. Ich denke da wird ein Stück Arbeit auf alle „SEOler“ zukommen.

    LG

  3. @Tommi: Ich würde das auf jeden Fall vom Programmierer erledigen lassen – in meinen Augen ist das eine wichtige Maßnahme, die eine erhebliche Verbesserung verspricht. Ein weiterer Fehler: Title-Tag und Meta-Tags der Startseite und der Unterseite „Autoregger“ sind identisch. Dadurch ist auch zu erklären, dass die Seite „Autoregger“ unter dem Keyword „Paidmailer“ besser zu finden ist als die Hauptseite.

    Wenn das alles erledigt ist, dann müsst man sich einmal den kompletten Aufbau deiner Startseite vorknöpfen. Inhaltlich wird die Seite so gelesen: Linke Sidebar, rechte Sidebar und dann erst der Content. Besser wäre: Content, linke Sidebar, rechte Sidebar. Den Content selbst könnte man mit ein paar eindeutige Überschriften( h2; h3 etc.) zu klaren Strukturierung suchmaschinenfreundlicher gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.