OffPage Optimierung (Teil 3 der SEO Serie)

SEO - SuchmaschinenoptimierungEinstieg in die Suchmaschinenoptimierung: OffPage Optimierung – Schwerpunkt Backlinks

Im dritten Teil dieser SEO Serie wird es nun tatsächlich etwas komplexer. Während die OnPage Optimierung mit wenigen Kniffen weitestgehend in den Griff zu bekommen ist, wird die Sache OffPage ein wenig umfangreicher. Eines vorweg: Backlinks bleiben das A und O bei der OffPage Optimierung. Mit dem heutigen Artikel bewege ich mich – zumindest teilweise – im Bereich des Black Hat Seo. Ich möchte hier einige Faktoren vorstellen, die beim Generieren von Backlinks zu beachten sind. Es werden verschiedene Backlinkquellen vorgestellt, auch solche, die den Richtlinien für Webmaster entsprechen.

Was sind Backlinks?

„[…]Rückverweis (englisch: backlink bzw. back-link) bezeichnet einen Link, der von anderswo, insbesondere von anderen Webseiten, auf eine bestimmte Webseite führt.

In vielen Suchmaschinen wird die Anzahl der Rückverweise als Indiz für die Linkpopularität oder Wichtigkeit einer Webseite verwendet; Googles PageRank-Algorithmus ist ein Beispiel hierfür.

Auf die Backlinks hat der Betreiber der Webseite in der Regel keinen direkten Einfluss. Zur Generierung zusätzlicher Backlinks bzw. zur Beeinflussung des Linktextes und der Linkpopularität dienen unter anderem Referrer-Spam, Textlinktausch und Artikelverzeichnisse. Da Suchmaschinen die Linktexte der Rückverweise auch als Suchbegriffe werten, kann diese Eigenschaft durch eine so genannte Google-Bombe missbraucht werden.

Das Aufspüren der Backlinks erfolgt mit Hilfe von Suchmaschinen oder durch Auslesen der Referrer bei der Logdateianalyse. So kann man bei vielen Suchmaschinen eine Suchanfrage der Form „link:“ verwenden, um die Rückverweise auf die Webseite mit der angegebenen URL zu bestimmen. Oft werden von den Suchmaschinen jedoch nur eine Auswahl und nicht alle Rückverweise ausgegeben.[…]“

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Rückverweis

Backlinks sind der wichtigste Faktor für ein gutes Ranking. Natürlich können Backlinks nicht alles leisten. Eine gute OnPage Optimierung ist Grundvoraussetzung. Sind jedoch zwei Webseiten OnPage gleichermaßen optimiert, dann ist die Anzahl, der Mix und die Qualität der Backlinks der Faktor, der über das bessere oder schlechtere Ranking einer Webseite entscheidet. Es gibt verschiedene Arten von Backlinks, diese kleine Aufstellung habe ich im Netz gefunden:

  1. Authority Links (Backlinks von Webseiten mit großer Autorität)
  2. Directory links (hier ist Qualität wichtig)
  3. Reciprocal links (strategische Linkpartnerschaften)
  4. Run of site links; auch “Sitewide Links” genannt (thematisch verwandte Seiten)
  5. One way Links von Freunden oder verwandten Seiten
  6. .EDU und .GOV Links (oder auch .AC.UK oder deutsche Unilinks)
  7. Radiosender, Fernsehen, Magazine und Zeitungslinks
  8. Pressemeldungen
  9. Artikel Autoren Bio Links
  10. RSS/ Blog gesammelte Links
  11. Kommentar und Profil Links
  12. Presell Page Links

Diese Zusammenstellung mit weiteren Details ist hier zu finden: 12 Arten von Links – und wie Ihr sie bekommt.

Woher bekommt man Backlinks und was sollte beachtet werden?

Hat man ein gute Webseite mit nützlichem Inhalten erstellt, dann darf man ruhig ein wenig beim Ranking nachhelfen, indem man für die Seite Backlinks erstellt. Im Grunde genommen kann man die Auflistung der Linkarten als Grundlage nehmen, um Backlinks zu erstellen. Backlinks erhält man so:

  • Diskussionsbeteiligung an Foren, Communities und Blogs
  • durch Fleiß
  • kaufen, betteln, fragen, tauschen

Ergänzend zu dieser Aufstellung möchte ich noch auf die Möglichkeit hinweisen, Backlinks mithilfe eines Linkwheels zu generieren. Ein Linkwheel ist ein Netzwerk aus Webseiten, Social Bookmarks und Blogs bei kostenlosen Hostern und Anbietern (Blogger, WordPress, nPage, Webnode, Tumblr etc.). Man spricht von einem Linkwheel, da die Seiten in der ursprungsform des Linkwheels wie die Speichen eines Rades auf die Homepage verweisen, während die Lauffläche die Verbindung der Satelliten-Seiten darstellt.  Moderne Formen des Linkwheels sind jedoch wesentlich komplexerer Natur. Zu beachten ist: Ein junges Linkwheel besitzt keine Autorität. Der SEO-Effekt wird somit gering ausfallen. In diesem Zusammenhang kann man sich mit anderen Webmastern austauschen oder auch gezielt Backlinks aus vorhanden Linkwheels kaufen.

Zwischen den einzelnen Linkarten besteht eine Korrelation. Einfach ausgedrückt: Werden Backlinks zu einseitig gesetzt, dann kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass ein Filter ausgelöst wird, was eine Abstrafung oder Schlimmeres zur Folge haben kann.

Ein gesunder Mix aus den verschiedenen Linkarten ist gefragt. Auch Nofollow-Links sollten auf eine Webseite verweisen, ein gänzliches Fehlen ist schädlich.

„Eine Website, die keine Links mit dem Attribut “NoFollow” hat ist heutzutage schlicht und ergreifend unglaubwürdig.“

Hier gefunden: Warum NoFollow-Links in den Mix gehören.

Auf der Seite wurde die Vermutung geäußert, dass 20% der Links für 80% Juice beim Ranking verantwortlich sind (Paretoprinzip). Diese Vermutung kann ich nur bestätigen. Das heißt im Umkehrschluss: Eine Seite mit 10.000 Backlinks muss auf keinen Fall besser ranken, als eine Seite mit 500 Backlinks. Ausschlaggebend ist die Qualität.

Bei der OffPage Optimierung sollte man eines nicht vergessen: Einen nachhaltigen Linkaufbau erreicht man vor allem durch gute Inhalte, die gerne geteilt und verlinkt werden. Außerdem macht es mehr Spaß, Besucher zu begeistern, als zu den nervigen Seiten zu zählen, die nie das bieten, wonach man eigentlich gesucht hat. Gott sei Dank hat Panda hier schon einiges bewegt.

SMO – Social Media Optimization

SMO ist ein OnPage Kriterium. Die Voraussetzungen für SMO werden auf der Homepage geschaffen. Während der durch SMO verursachte SEO-Effekt extern seine Wirkung entfaltet. Rückverweise von Facebook, Twitter und Co. sind also ein OffPage Kriterium, durch aktive Verbreitung eigener Inhalte in den sozialen Netzwerken kann der Effekt unterstützt werden.

„[…]Social Media Signale sind in Deutschland angekommen: Auch in Deutschland korrelieren nun die Social Signals aus Facebook, Twitter und Google+ extrem stark mit guten Positionen im Google-Index.[…]“ – gefunden auf searchmetrics.com

SMO und SMM sind zwei Bereiche, die ich im nächsten Teil dieser Serie ausführlich behandel möchte.

Wer jetzt schon Lust auf mehr hat: Searchmetrics.com hat die SEO Ranking Faktoren für Deutschland 2012 veröffentlicht:

SEO Ranking Faktoren Deutschland 2012: Infografik

Mehr zu den SEO Rankingfaktoren 2012 bei Searchmetrics.


In eigener Sache:

Artikelverzeichnis - Content und BacklinksIch habe mein erstes Artikelverzeichnis fertiggestellt. Für diejenigen, die gerne schreiben, ich freue mich, wenn ich euch auf pressimistisch.de begrüßen darf. Nach dem Prinzip „Content gegen Backlinks“ kann jeder zu den unterschiedlichsten Themen Artikel verfassen und Backlinks setzten. pressimistisch.de zählt zu den wenigen Artikelverzeichnissen, wo der Autor seine Artikel selbst veröffentlichen kann. Die Backlinks gibt es also sofort (instant). Ein Artikel sollte aus min. 300 Wörtern bestehen und exklusiv für pressimistisch.de erstellt werden. Unique Content – versteht sich ja von selbst. Um zu vermeiden, dass ein Artikel im Nachhinein gelöscht werden muss, einfach kurz die Regeln lesen.

Wie immer wünsche ich viel Spaß und Erfolg beim Optimieren. Es gibt immer was zu tun. 🙂

 

8 Gedanken zu „OffPage Optimierung (Teil 3 der SEO Serie)“

  1. Hi Günter!
    Hab dein AVZ gestern schon entdeckt und den ERSTEN Artikel auf pressimistisch verfasst! :mrgreen:
    Ansonsten warst Du mir einen Schritt vorraus – ich hatte vor, aus wenigstens einer meiner beiden SEO-Contest-Seiten auch ein AVZ zu machen, bin aber noch nicht so weit gekommen… mal sehen, vielleicht wird´s ja bald auch was. Ich dürfte doch sicher mit Artikeln von Dir rechnen, oder?

    Jetzt noch eine Anmerkung zu Deinem Artikel:
    Die Einteilung der verschiedenen Linkarten (die Du ja übernommen hast) finde ich ehrlich gesagt unglücklich gewählt. Z.B. zeichnen sich .EDU und .GOV Links normalerweise ja durch ihre Authority aus und könnten so unter Punkt 1 mit zusammengefasst werden. Auf der anderen Seite kann auch ein Kommentarlink ein Authority-Link sein, wenn er auf einer alten Unterseite eines .GOV-Blog´s gepostet und akzeptiert wurde. Oder warum werden Reziproke Links und Sitewide Links als verschiedene Linkarten bezeichnet? Theoretisch kann jeder Sitewide Link auch ein reziproker Link sein, kommt halt auf den Tauschvorgang an… Ich finde eine andere Einteilung wäre weniger verwirrend, wenn man einfach aufzählen würde welche Möglichkeiten des Linkbuildings es gibt: Bookmarks, Blogkommentare, AVZ´s, RSS etc…

    Ich hoffe Du verstehst, was ich meine….
    LG, Uli

    1. Hallo Uli,

      sag mir Bescheid, sobald dein AVZ startet, dann lass ich die Tastatur qualmen 🙂

      Zu deiner Anmerkung: Ich bin ganz deiner Meinung. Aber es ist auch unmöglich, klare Grenzen zu ziehen. Das die Kommentar-Links separat aufgeführt wurden, schließt ja nicht aus, dass sie Authority-Link sein können. Der Unterschied zwischen Reciprocal Links und Sitewide Links ist doch einleuchtend. Natürlich können Sitewide Links auch reziprok gesetzt werden, müssen sie aber nicht – hier würde ich schon differenzieren. Es geht ja nicht darum, Backlinks in ein Schema einzurdnen, sondern vielmehr darum, ein Schema beim Erstellen von Backlinks zu vermeiden…

      10.000 Bookmarks / Foren-Profil-Links / sonstige Schrott Links für 10 Dollar gibt es mittlerweile an jeder Ecke – bringt nur nichts. Ich will mit diesem Artikel niemanden ermuntern endlos Bookmarks zu setzen und seine Seite in Katalogen einzutragen. Diese Möglichkeit drängt sich ja quasi auf, wenn man Linkaufbau betreibt…

      Oder sehe ich das jetzt völlig falsch?

      LG

  2. Nein, Du siehst das nicht falsch! So etwas würde ich auch nie behaupten von einem meiner ersten SEO-Lehrer :mrgreen:
    Ich denke, man wird kein wirkliches Schema finden, nach dem man Backlinks einordnen kann – wie Du schon sagst! Es gibt halt verschiedene Kriterien nach denen man sie sortieren kann: nach Quelle, nach Art des Backlinkeintrags, nach Wertigkeit, kostenlos/gekauft, etc… Kommt halt drauf an, was man will!

    1. Eine Übersicht / Tabelle mit allen Backlinkarten auf einen Blick und den Hinweis, wie man an die Backlinks kommt, wäre bestimmt interessant – mmh, vielleicht bastel ich da doch noch was…

      So etwas in der Art schwebt dir doch vor, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.