Teliad – Rank Better – Earn More

Teliad - Rank Better - Earn More, zur AnmeldungEs war ja bereits länger angekündigt, dass ich neben Hallimash und Everlinks weitere Backlink- und Artikel-Marktplätze testen werde. Teliad steht schon seit einer ganzen Weile bei mir auf der Liste. Da ich an chronischem Zeitmangel leide, bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, mich bei Teliad zu registrieren. Das habe ich heute nachgeholt, nachdem ich in Tobingers Paid4-Blog einen Artikel über eine neue Werbeform auf Teliad gelesen habe: TeliAd mit neuer Werbeform – Presell Page – ganze Unterseite verkaufen.

Die Anmeldung verlief problemlos. Schnell durch drei Seiten geflippert – schon fertig.

Der erste Eindruck

Als erstes wollte ich natürlich Backlinks kaufen. Ich muss sagen, dass ich doch ein wenig überrascht war von den salzigen Preisen. Ich habe mich dann entschieden, einen Artikel auf einem themenrelevanten PR3-Blog zu kaufen. Dafür wären 78,- zzgl. Mehrwertsteuer fällig. Eigentlich wäre mir das schon etwas zu teuer. Weil ich als Neukunde aber einen Rabatt von 50% auf den ersten Kauf bekommen habe, waren nur 39,- Euro (zzgl. € 7,41 Märchensteuer) fällig. 46,41 Euro wechselten via PayPal den Besitzer. Das Gute: In dem Artikel konnte ich drei Links vorgeben, berücksichtigt man dies, dann ist es wirklich nur auf den ersten Blick kostspielig.

Natürlich habe ich auch gleich diesen Blog angemeldet. Ich biete ausschließlich Blogposts an. Nach der automatischen Prüfung wurden mir drei Preise pro Blogpost vorgeschlagen. Ich habe erstmal das niedrige Preisniveau (44,- Euro je Blogpost) ausgewählt, um zu sehen, ob überhaupt gebucht wird.

Insgesamt kann ich sagen, dass Teliad bei mir einen überaus positiven ersten Eindruck hinterlassen hat. Angebot, Übersichtlichkeit, Funktionalität und die sinnvollen Extras haben mir sehr gut gefallen.

⇓ Zur Anmeldung ⇓

teliad | Rank Better - Earn More, zur Anmeldung über die Anbieterübersicht

Geld verdienen mit Teliad

Mit Blogposts Geld zu verdienen ist für Blogger immer interessant. Ich kann momentan nicht abschätzen, wie viele Artikel gebucht werden oder welche Blogs bevorzugt werden. Aber auch ein niedriges Preisniveau für einen Pagerank 2 Blog – wie diesen hier – bietet bereits gute Verdienstmöglichkeiten. 44,- Euro für einen Blogpost, dafür kann man sich dann gerne einmal 1 bis 3 Stunden für einen guten Artikel nehmen. In etwa würde das der gleichen Bezahlung entsprechen wie bei Everlinks, wo ich bereits Artikel schreiben durfte.

Und so funktioniert es:

Teliad - Backlinks verkaufenKurze Erklärung:

  • Textlink: Ein Textlink wird auf eine bestehende Seite eingefügt. Bezahlung erfolgt monatlich.
  • Postlinks: Hier werden Textlinks aus bereits bestehenden Artikeln verkauft. Auch hier wird monatsweise gebucht.
  • Blogposts: Hier werden Artikel nach den Vorgaben des Käufers verfasst. Bis zu drei Backlinks können vom Käufer vorgegeben werden. Der Artikel muss für immer in die Webseite eingebunden bleiben.
  • Presell Pages: Hierbei handelt es sich um komplette Unterseiten, die dauerhaft verkauft werden und nach Vorgaben des Käufers gestaltet werden.

Partnerprogramm

Das Partnerprogramm bietet Bloggern eine weitere Möglichkeit zum Geld verdienen. Um am Partnerprogramm von Teliad teilnehmen zu können, benötigt man lediglich ein kostenloses Kundenkonto. Für jeden vermittelten Neukunden erhält man eine Provision. Für jeden neuen Verkäufer erhält man einmalig 20,- Euro, sofern der Verkäufer innerhalb eines Jahres Backlinks mit einem Wert von min. 10,- Euro verkauft hat. Für jeden neuen Käufer erhält man ein Jahr lang eine Provision von 5 % auf dessen monatliche Rechnungsbeträge. Mein Werber dürft sich jetzt bereits über 2,32 Euro Provision freuen, sofern diese denn schon gutgeschrieben wurde. Wer mag, darf gerne meinen Affiliate-Link zur Anmeldung nutzen und mir etwas Gutes tun.

RankingScore

Teliad Ranking Score Paidmail-Geld.deRankingScore ist ein nettes Tool, welches auf der Teliad Homepage zu finden ist:

„[…]Der RankingScore gibt Auskunft darüber, wie eine konkrete URL in Google gerankt ist bzw. welchen Stellenwert eine URL in Google hat. Der RankingScore betrachtet nicht die Domain in ihrer Gesamtheit, sondern jede URL/Unterseite separat. Der RankingScore hilft somit unter anderem bei der Beurteilung, von welcher Qualität und Stärke ein Backlink von dieser spezifischen URL sein könnte. Um den Stellenwert / die Sichtbarkeit einer gesamten Domain in Google zu betrachten, kann der RankingIndex einer Domain ermittelt werden.[…]“

Quelle: http://www.teliad.de/mein-teliad/tools/rankingscore.html

Für mich war das Tool wirklich interessant. Ich habe meine Webseite Paidmail-Geld.de damit getestet. Man erkennt auf einen Blick, wo man noch nachbessern kann und was bereits gut ist. Neben RankingScore gibt es noch ein weiteres Tool: RankingIndex. Der RankingIndex ist ein Wert, den man mit dem Traffic Rank vergleichen kann. Hier wird die Sichtbarkeit einer gesamten URL in den Suchmaschinen berücksichtigt.

Fazit:

Neben ein paar netten SEO-Spielereien, ist Teliad ein guter Marktplatz um Backlinks zu kaufen. Ich bevorzuge dabei die Option, Backlinks in Form von Blogposts zu kaufen. Textlinks zu mieten halte ich für weniger sinnvoll, da man schnell den Überblick verlieren kann und man sich darum kümmern muss, das diese Links dauerhaft erhalten bleiben. Wie es mit dem Geld verdienen aussieht, kann ich derzeit noch nicht abschätzen, man sollte jedoch nicht erwarten, dass die Käufer einem die Türen einrennen, sobald man ein Angebot erstellt hat. Bekommt man einen Auftrag, dann lohnt es sich! Ist man Inhaber eines Blogs mit einem PR von 4 oder höher, dann fängt es an richtig interessant zu werden. 100,- Euro oder auch weit mehr kann man dann für einen Artikel verlangen.Geld verdienen und Geld sparen im Internet

Hier geht’s zu Anmeldung →

 

2 Gedanken zu „Teliad – Rank Better – Earn More“

  1. Danke für deinen Beitrag. Habe mich gestern ebenfalls bei teliad registriert. Habe für meine Blog zwar noch kein Buchung erhalten, aber ich finde das vor allem für Blogger eine echt gute Möglichkeit mit seinem Hobby ein wenig Geld zu verdienen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.