SEO für Einsteiger: Zusammenfassung und Tipps (Teil 5 der SEO Serie)

SEO Serie - 5. Teil Suchmaschinenoptimierung ist für viele Blogger und Webmaster ein Buch mit 7 Siegeln. In den zahlreichen SEO Blogs geht es meistens ums Eingemachte. Dabei ist Suchmaschinenoptimierung keine komplizierte Sache. Im fünften und letzten Teil dieser SEO Serie fasse ich noch einmal zusammen worauf es wirklich ankommt.

Zusammenfassung: Im ersten Artikel dieser Serie ging es um einige grundlegende Dinge, wie eine Webseite oder ein Blog gestaltet sein sollte.

1. Richtlinien für Webmaster

  • jede Seite braucht einen aussagekräftigen Titel, der Rückschluss auf den Inhalt liefert (Title Tag)
    Beispiele:
    <title>Nike Fussballschuhe 2012</title>
    <title>Samsung: Galaxy Nexus mit Android 4</title>
    (treffende Titel sind die halbe Miete)
  • doppelte Inhalte / duplicate Content (DC) vermeiden
  • Nachbarschaft: Auf Qualität bei der Verlinkung achten (externe Verlinkung)
  • Bilder: Alt-Attribute immer setzten (4 einfache Schritte zur SEO-Optimierung von Bildern)
  • Suchmaschinenfreundliche Inhalte (Suchmaschinenoptimierte Inhalte auch für Besucher)

2. Content, Keywords und Struktur

  • klare Strukturierung der Webseite
  • verwenden von Überschriften
  • Grafiken, Bilder und andere Medien verwenden
  • gute und für den Leser relevante + interessante Inhalte (wie man gute Texte schreibt)
  • wenig Werbung, dafür thematisch passend

3. OffPage Optimierung

  • je mehr gute Links auf eine Webseite verweisen, desto besser für das Ranking
  • kreativ sein
  • organische Verlinkung durch gute Inhalte
  • Offpage-Optimierung = Social Media Optimization (Der SEO Goldrausch ist vorbei – bitte Abschnitt „Offpage-Optimierung = Social Media Optimization“ lesen.)

4. Social Media Optimization

  • es Besuchern einfach machen, Inhalte auf Facebook und Co. zu posten (entsprechende Plugins verwenden)
  • Inhalte schaffen, die Anreiz zum Teilen bieten
  • aktive Social Media Teilnahme (eigene Inhalte verbreiten, eigene Fanpage, Twitter Account, etc.)

Wenig Arbeit, großer Nutzen

Hier sind nur die wichtigsten Faktoren aufgeführt, um eine Webseite für die Suchmaschinen fit zu machen. Man könnte noch wesentlich mehr ins Detail gehen, aber ich habe leider festgestellt, dass viele Webmaster sich lieber auf wenige Punkte der Suchmaschinenoptimierung (Backlinks & Content) beschränken, wobei ihnen völlig egal zu sein scheint, dass die 20 thematisch irrelevanten Affiliate-Links auf der Startseite die ganze Arbeit zunichte machen. Daran ändert auch das eingesetzte rel=“nofollow“ Attribut nichts. Erst, wenn die hier aufgeführten Punkte konsequent umgesetzt werden, lohnt es sich überhaupt, weiter in die Materie einzusteigen.

Zum Abschluss noch ein paar Tipps:

SEO PilleJeden Tag 1 bis 5 Pillen – je nach Bedarf. Überdosierung vermeiden. Nebenwirkungen: Google Penalty bis hin zur Verbannung aus dem Googleindex. Inhaltsstoffe: Backlinks (dofollow, nofollow).

SEO 3D illustration - an den richtigen Rädchen drehenWird bei der Suchmaschinenoptimierung an einer Stellschraube gedreht, dann hat dies Auswirkung auf andere Stellschrauben. Nicht einseitig optimieren.

Webseite und SEO in  Balance haltenBauen sie ihre Webseite auf einem soliden Fundament. Eine Keyword-Domain ist eine gute SEO-Säule. Wird zu sehr an der SEO-Säule gerüttelt (durch ungeschickte Optimierung), dann gerät eine Webseite schnell ins Wanken. SEO ist ein Balanceakt.
(Tool: ABAKUS Keyword Domain Tool – sehr nützlich, will man eine neue Domain registrieren)

Gasgeben bei der Suchmaschinenoptimierung Wer lässt schon gerne die Konkurrenz an sich vorbeiziehen? Man darf ruhig mal im roten Bereich fahren – aber bitte nicht dauerhaft. Wer Gas gibt, der verschafft sich einen Vorsprung.
Devise: Vollgas fahren und auf die Signale achten.

Ein paar interessante Artikel, die kürzlich zum Thema Suchmaschinenoptimierung erschienen sind:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.