Ranking-Update gegen SEO-Spam – ein weiterer Schritt um hochwertige Webseiten zu belohnen

Search

Bei diesem Ranking-Update geht es vor allem darum, Webspam abzustrafen. Gestern hat Matt Cutts im Webmaster Central Blog diesen Artikel veröffentlicht: Another step to reward high-quality sites – wer keine Lust hat, den Artikel auf Englisch zu lesen – hier fasse ich einmal den Inhalt zusammen.

In der Einleitung schreibt Matt Cutts, dass Suchmaschinenoptimierung an und für sich ein sinnvolle Sache ist. Suchmaschinenoptimierung hilft den Suchmaschinen Inhalte leichter auszuwerten und sorgt dafür, dass die Suchenden relevante Seiten finden. Wichtig sei in diesem Zusammenhang die Keyword-Recherche (Keyword-Tool), damit sichergestellt wird, dass nicht nur Suchende aus dem entsprechenden Fachbereich eine Seite finden, sondern auch „normale Leute“, die die Fachbegriffe nicht kennen. Er führt aus, dass ein „White Hat“ in erster Linie dafür sorgt, dass die Usability einer Webseite verbessert wird. Auch gutes Marketing gehört zu den sauberen Techniken der Suchmaschinenoptimierung, schließlich werden so organische Verweise gefördert, sofern die Inhalte es dem Besucher denn Wert sind. Im Gegensatz dazu sorge sich „Black Hat“ einzig und allein um eine gute Positionierung in den Suchergebnissen. Matt Cutts spricht hier vom „black hat webspam“. Google kenne alle Arten von Webspam – dazu zählt auch das Erstellen von Webseiten, die dem Besucher keinen Mehrwert liefert, sondern lediglich dazu erstellt wurden, um einer anderen Seite ein Ranking zu verschaffen, welches diese aufgrund der Inhalte nicht verdient hätte.

Durch das Ranking-Update sollen Webmaster belohnt werden, die hervorragende Inhalte für die Besucher schaffen und die Bedürfnisse und Erwartungen der Besucher erfüllen. („The goal of many of our ranking changes is to help searchers find sites that provide a great user experience and fulfill their information needs. We also want the “good guys” making great sites for users, not just algorithms, to see their effort rewarded.“) Dies wurde in der Vergangenheit bereits durch diverse Panda Updates (Seitenlayout Algorithmus) erfolgreich umgesetzt. Die neueste Änderung am Algorithmus soll vor allem Webspam bekämpfen.

Webmaster die sich auf gute Inhalte konzentrieren sind besser beraten als solche, die durch aggressive Methoden ein besseres Ranking erreichen wollen.

Matt Cutts schreibt, dass die betroffenen Webseiten ohne entsprechende Kompetenz nicht so leicht zu erkennen seien. Ein gemeinsamer Nenner den alle betroffenen Seiten haben sei: Sie machen weitaus mehr für die Suchmaschinenoptimierung als „White Hat SEOs“.

Betroffen von der Änderung im Algorithmus sind in Deutschland rund 3% der Suchanfragen. In Ländern wie Polen, wo es weitaus mehr Webspam gibt, seine gar 5% der Suchanfragen betroffen. Hier sollen die Veränderungen sogar so stark greifen, dass auch „normale“ Nutzer davon Wind bekommen.

Im Abschluss schreibt Matt Cutts, dass sie (Google) (wenn überhaupt) nur saubere Suchmaschinenoptimierung befürworten (nach Vorgaben der Richtlinien für Webmaster). Am besten sollte man die Zeit jedoch nutzen, um erstaunliche und überzeugende Webseiten zu erstellen, die den Besucher einen echten Mehrwert bieten.

Mein Senf dazu:

Das Update hat schon gegriffen. Oder es wäre ein großer Zufall, dass grade heute sehr starke Veränderungen in den SERPs bemerkbar waren. Aber damit war schon seit langer Zeit zu rechnen. Google räumt auf, die besten Webseiten werden übrigbleiben – oder ist dieses Update nur ein Segen für faule Black Hats?

 

12 Gedanken zu „Ranking-Update gegen SEO-Spam – ein weiterer Schritt um hochwertige Webseiten zu belohnen“

  1. Ich bin auch der Meinung das es schon deutlich Veränderungen in den Serps gibt, ich vermute aber schon seit Anfang April. Solch ein Update wurde langsam mal Zeit, wir die mühevoll (oder mit Leidenschaft 🙂 ) täglich guten Content produzieren, werden endlich dafür belohnt. In Zukunft wird es bei Google mit Sicherheit noch mehr dieser Algo-Updates geben, das hoffe ich zumindest.

    Gruß Robert

  2. Moin Moin Meister,
    ich schließe mich Robert an. Meine Veränderungen in den Serps für meine Hauptseite haben sich seit Anfang April zum positiven geändert. Bei einigen Suchbegriffen bin ich unter die Top 10 gerutscht und bei „Geld verdienen von zu Hause“ sogar Platz 🙂

    Günter: Hast die Rankings vergessen einzubauen !!!

    Gruß Ben

    1. Moin Ben, was hab ich vergessen – welche Rankings? Xurzon.com hat keine Rankings mehr – hab‘ die Seite in den letzten Tagen in ein paar RSS-Verzeichnisse eingetragen und schwubs – kaum noch sichtbar. Min. 70% weniger Besucher 🙁 – momentan bin ich ratlos, liegt es an meinen Eintragungen in die RSS-Verzeichnisse oder liegt es am aktuellen Update…
      …oder meinst Du die Ratings?

  3. Man bin ich alt 😉 , meinte natürlich die Ratings ! Schon komisch das deine Besucherzahlen eingebrochen sind. Ich habe meinen Blog auch in einigen Verzeichnissen eingetragen, bisher aber ohne negative Folgen.

    Gruß Ben

    1. …schon fast 15:00 und erst 100 Besucher – ich könnte heulen. Der nächste Beitrag ist wieder bewertbar – versprochen 🙂

    1. Tach Rayk, joa, da gehe ich eigentlich auch von aus. Ein paar Seiten sind so gut wie gar nicht mehr sichtbar. Ich werde mich in den nächsten Tagen mal mit einigen betroffenen Webmastern kurzschließen. Mal abwarten, was die nächsten Wochen bringen. Die Ursachen sollten wie immer leicht zu finden sein. So wie es im Moment läuft macht es aber nicht wirklich Spaß… Mal ’ne andere Frage, wieso entfernst Du eigentlich die URLs wenn man bei dir kommentiert???

      1. Hi, das komische ist, das viele auch aufgerückt sind. Meine Vermutung: zu einseitig optimiert und dann als Webspam abgestraft. Um deine Frage entgegen zu kommen, das wird sich in Zukunft ändern! In manchen dingen lernt man dazu. LG

        1. …genau das ist mir auch aufgefallen – irgendwie sonderbar. Heute gab es die ersten Rückschlüsse zum Update. Ich schreibe grad noch einen Artikel dazu. Ich hoffe Du hast meinen Feed abonniert, über Google kommt ja nichts mehr 😉 LG

  4. Hi Rayk,
    die Änderung habe ich gemacht, weil so dieser Blog wesentlich treffender beschrieben wird. Da xurzon.com ohnehin fast alle Rankings verloren hat, war die Gelegenheit grade passend 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.