Geld verdienen mit Fotos – neuer Zwischenbericht

Seit ein paar Wochen beschäftige ich mich nun mit dem Thema „Geld verdienen im Internet mit Fotos“. Vor 10 Tagen hatte ich dazu meinen ersten Zwischenbericht geschrieben. Bis dahin waren nur 2 meiner Bilder von aboutpixel akzeptiert worden. Mittlerweile sind 7 meiner Fotos bei aboutpixel online (➥ mein Profil). Insgesamt 7x Downloads wurden bereits von diesen Fotos gemacht. Verdient habe ich bis jetzt 30 Cent (= 3 PayCredits) und 41 FreeCredits. Die FreeCredits kann ich wiederum zum Download von Fotos nutzen, die PayCredits kann ich mir irgendwann auszahlen lassen, zumindest dann, wenn mein Guthaben 50,- Euro oder mehr beträgt – wohl noch ein langer Weg. Wenn ich bedenke, dass ich das gleiche Geld bekomme, wenn ich ein Video auf Facebook teile, dann ist der Aufwand doch recht hoch. Wie gesagt, bisher sind 7 Bilder online. Aber bisher wurden auch ca. 20 Fotografien, die ich eingereicht habe, abgelehnt. Die Bilder, welche abgelehnt wurden, habe ich in kleiner Auflösung und zum Teil als Schwarzweissfotografie in einer Galerie zusammengestellt. Wer etwas mit den Bildern anfangen kann, darf diese gerne frei verwenden (➥ zur Galerie).

Jedenfalls: Wenn ich jetzt ganz vorsichtig hochrechne, dann würde ich mit den 7 Bildern, die jetzt online sind, ca. 10,- Euro im Jahr verdienen. Natürlich kann ich das derzeit noch nicht so genau abschätzen. Vielleicht wird eines der Fotos mit erweiterter Lizenz heruntergeladen, dann hätte ich auf Schlag zwischen 10,- und 100,- Euro verdient. Momentan ist wirklich schwer zu sagen, wohin die Reise geht. Aber eines steht fest: So einfach wie mit Paid4, verdient man mit eigenen Fotos im Internet kein Geld…

Grade habe ich sechs weitere Fotos hochgeladen. Ich bin ja schon zufrieden, wenn nur eines davon durchkommt.

Um mein „Experiment“ auszuweiten, gibt es nun neben aboutpixel einen weiteren Anbieter, bei dem ich meine Fotos feilbieten möchte: Photocase.de. Alle Bilder, die von mir bei aboutpixel hochgeladen wurden, befinden sich nun auch bei Photocase in der Warteliste (bis auf ein paar Bilder, die wegen technischer Mängel endgültig aussortiert wurden). Mit etwas Glück lassen die Prüfer dort ein paar Bilder mehr durchgehen. Jetzt heißt es erstmal warten, denn bei Photocase.de ist die Warteliste etwas länger. Die letzten Uploads haben eine Wartenummer jenseits von 9.000. Diese Woche wird wohl nicht mit einem Ergebnis zu rechnen sein.

Zwischenfazit: 30 Cent in mehr als 10 Tagen ist echt mau. Aber ich erinnere mich noch, wie ich vor Jahren mit Paid4 angefangen habe, da ging es genauso schleppend los, bis ich dann verstanden habe, wie es richtig funktioniert. Vielleicht ist es mit den Microstocking-Agenturen ja genau das Gleiche…

 

6 Gedanken zu „Geld verdienen mit Fotos – neuer Zwischenbericht“

  1. 30 Cent sind jetzt nicht gerade viel aber ich denke dass man dabei auch Glück und Pech haben kann.
    Wenn ein Bild schon häufig gedownloadet wurde erscheint es weiter oben und es folgen noch mehr Downloads.
    Ich denke mit 5 wirklich gut laufenden Bildern hat man schon ein ordentliches passives Einkommen.
    Also ich würde an deiner Stelle einfach weiter machen.

    1. 5 Bilder sind für ein passives Einkommen gar nichts. Ab 900 Stück wird es schon interessanter. Wenn man 900 Stück auf verschiedene Portale (Fotolia, Shutterstock usw.) veröffentlicht kann man eine Einnahme von zirka 1500 Euro im Monat generieren. Wegen 5 Fotos würde ich mir die Arbeit erst gar nicht machen mich beim Portal anzumelden.

  2. Ich find die 30 Cent völlig in Ordnung bei 7 Fotos. Seh das ganze doch als Paidmail? 7 Paidmails und 30 Cent Verdienst, haste sonst nirgendwo. Hobbyfotografen knipsen bis zu 100 Fotos am Tag, rechne das mal hoch. Bleib drann und fotografier etwas mehr 🙂

    1. Hi Marc,
      klar bleib ich dran. Ist ja schließlich ein Zwischenbericht. Wenn ich den Kommentar von Tom lese, macht das ja auch schon wieder Mut. Jetzt sind es 7 Fotos, da sind 900 doch machbar. 🙂

  3. Hi Günter, das wären ja auch nur noch 893 Fotos… dürfte ja wohl kein Problem sein :mrgreen:
    Also ich finde Deine Fotos klasse! Satte Farben, schöne Perspektiven und Motive! Vor allem die Bilder mit dem Kölner Strassenverkehr bei Nacht sind echt gelungen…cooles Lichterspiel!
    Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum die das abgelehnt haben! Mach einfach weiter, das wird schon!

    (BTW: auch mit Deinem Blog hier und Pinguin… das wird auch schon wieder! Bleib einfach dran! Eine kleine Anmerkung noch: Muss man wirklich dermassen viele interne Links in Footer und Sidebar haben: Letzte Artikel, Meistgelesene Artikel, Archive, Tags, Kategorien, Letzte Kommentare ??? Ich hab das Gefühl, dass es besser wäre, ein wenig abzuspecken… ist aber wie gesagt nur ein Gefühl…)

    Gruss, Uli

    1. Hallo Uli,
      ja, da weißte Bescheid, 893 Fotos sind schnell geschossen. Von denen werden dann 892 abgelehnt – muss ich also insgesamt noch 792449mal den Auslöser drücken – ’ne Kleinigkeit 😉
      Die Fotos auf denen Gebäude zu sehen sind, wurden wegen rechtlicher Bedenken abgelehnt. Verwendbarkeit/Motiv ist auch ein häufiger Grund. Immer werd‘ ich da aber auch nicht schlau draus.

      Gut, dass Du mir den Ruck gibst: Die interne Verlinkung hatte ich auch schon im Auge. Vor Pinguin hat es sehr gut funktioniert, aber was soll’s – hab‘ jetzt etwas ausgedünnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.