Fanpage auf Facebook

Beinahe jedes Unternehmen verfügt über einen Internetauftritt. Heutzutage gilt: Zu jeder Internetpräsenz gehört auch eine Seite bei Facebook, eine Facebook-Fanpage. Beinahe alle großen und viele kleine Unternehmen nutzen Facebook bereits, um mittels einer Fanpage Marketing zu betreiben. Einen gelungenen Auftritt im Social-Network №1  zu erstellen, ist keine komplizierte Sache. Mit der nachfolgenden Step by Step Anleitung sollte innerhalb weniger Minuten eine professionelle Fanpage realisiert werden können.

Anmeldeformular auf der Startseite von Facebook
Anmeldeformular auf der Startseite von Facebook


Privatsphäre-Einstellungen vornehmen
Privatsphäre-Einstellungen vornehmen

1. Profil anlegen:

(Wer bereits ein Profil bei Facebook angelegt hat, kann diesen Schritt überspringen.) Auf der Startseite befindet sich im rechten Bildabschnitt ein Anmeldeformular. Dieses Formular muss vollständig ausgefüllt und durch einen Klick auf „Registrieren“ an Facebook übermittelt werden. Nachdem das Profil erstellt ist, sollten als erstes die Privatsphäre-Einstellungen vorgenommen werden. Hier kann zum Beispiel eingestellt werden, ob ein Profil öffentlich sichtbar ist, oder nicht.

2. Fanpage anlegen:

Dazu ist es notwendig, sich bei Facebook einzuloggen. Wird dann eine existierende Fanpage aufgerufen, erscheint oben rechts auf der Seite „+ Seite erstellen“. Dieser Link kann genutzt werden um eine eigene Facebook-Seite zu erstellen. Alternativ leitet der folgende Verweis direkt zum Formular: http://www.facebook.com/pages/create.php. Zunächst muss festgelegt werden, um welche Art Fanpage es sich handelt. Dazu stehen 6 Optionen zur Verfügung:

  • Lokales Unternehmen oder Ort
  • Unternehmen, Organisation oder Institution
  • Marke oder Produkt
  • Künstler, Band oder öffentliche Person
  • Unterhaltung
  • Guter Zweck oder Gemeinschaft

Je nachdem, was hier angewählt wird, werden weitere Angaben über die neue Seite verlangt (meist nur Kategorie und Name).

3. Facebook-Seite gestalten / Fanpage-Design

Es gibt zwei wesentlich grafische Elemente einer Fanpage:

Facebook Titelbild - Beispiel mit Bemaßung
Facebook Titelbild – Beispiel mit Bemaßung
  • Titelbild: Das Titelbild sollte min. 851 Pixel breit und 351 Pixel hoch sein. Rechts ist ein Beispiel (auf das Bild klicken, um es zu vergrößern).
  • Profilbild: Das Profilbild erscheint in der Größe 170 Pixel x 170 Pixel auf der Fanpage. Es überdeckt eine Fläche von 170 x 105 Pixel des Titelbildes. Zudem wird aus dem Profilbild ein kleiner Icon erstellt, der immer dann erscheint, wenn neue Inhalte veröffentlicht und wenn Inhalte anderer im Namen der Fanpage kommentiert, geteilt oder geliked werden.

Diese beiden Bilder werden vorab hochgeladen und angepasst, dazu die Fanpage als Admin aufrufen. Der Rest funkioniert intuitiv. Sowohl Titelbild als auch Profilbild können jederzeit geändert werden, indem mit der Maus über die Bilder gefahren und die entsprechende Funktion aufgerufen wird. Titel- und Profilbild sind dienlich, einer Fanseite ein eigenes, unverkennbares Design zu verleihen und den Bezug zum Unternehmen herzustellen.

4. Inhalte

Je nachdem wo der Fokus der Fanpage liegt, können Inhalte der eigentlichen Webpräsenz auf der Fanpage geteilt werden, indem ein entsprechender Link gepostet wird. Bilder und Informationen werden automatisch geladen. Natürlich ist es möglich, Informationen zu ergänzen oder zu editieren. Zudem ist es sinnvoll, Inhalte viraler Natur, speziell für die Fanpage zu erstellen (Gewinnspiele, Fotos (von Events), Neuvorstellungen, Spots etc.). Es gilt: Weniger ist mehr:  Max. 1 Post pro Tag ist der Richtwert (mehr funktioniert nur in Ausnahmefällen), Wiederholungen sollten unbedingt vermieden werden.

5. Fanpage bekannt machen

Sehr gut eignet sich dafür eine Werbeanzeige auf Facebook. Allerdings ist diese Methode teuer. Eine Fanpage, die gute interessante Inhalte bietet, sollte mit der Zeit von alleine zum Fan-Magneten werden. Um den Stein ins Rollen zu bringen, kann man zum Start der Fanpage ruhig ein wenig nachhelfen. Damit die ersten Besucher nicht auf eine Seite ohne Fans gelangen, empfiehlt es sich, vorab einen Schwung Fans für den neuen Facebook-Auftritt zu besorgen / kaufen (➥ weitere Informationen). Diese Methode ist kostengünstig und erfüllt ihren Zweck. Ein weiterer Vorteil: Eine neue Fanpage bekommt automatisch eine unansehnliche, kryptische URL zugewiesen. Erst wenn min. 25 Mitglieder eine Seite liken, besteht die Möglichkeit, einen Namen festzulegen. Wer im Vorfeld einige hundert Fans „kauft“, der kann direkt zum eigentlichen Start, über einen richtigen Namen verfügen. Sobald sich 25 Fans eingefunden haben, darf Nutzername für die Seite festgelegt werden. Dazu die folgende Seite aufrufen: http://www.facebook.com/username/. Der Nutzername kann nicht wieder geändert werden und bleibt für immer Bestandteil der (neuen) URL der Fanpage. Bsp.: http://www.facebook.com/fruchtschrauben. Aus diesem Grund ist der Nutzername sorgfältig auszuwählen.

Das eigentliche Erstellen einer Facebook-Seite dauert i. d. R. nur wenige Minuten. Die Vorbereitungen und das Hinzufügen von Inhalten, sowie die grafische Gestaltung der Seite sind die Bereiche, die deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen.

 

2 Gedanken zu „Fanpage auf Facebook“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.