Online Casinos – lässt sich damit wirklich Geld verdienen?

Glücksspiel
© Helmut Spoonwood – Fotolia.com

Wer als Einsteiger nach Informationen zum Geld verdienen im Internet sucht, der stolpert zwangsläufig über Seiten, auf denen das Geld verdienen mit Glücksspielen empfohlen wird.

Wer das Glück gepachtet hat, der wird auf diese Weise den einen oder anderen Euro gewinnen können. Das einige Menschen durch Glücksspiele (Poker, Wetten, etc.) ihren Lebensunterhalt bestreiten ist ebenfalls nichts Neues. Ich kenne allerdings Niemanden, der mit einer Casino-Roulette-Strategie Geld verdient.

Sucht man im Netz nach Erfahrungen von Leuten, die versucht haben mit Online Casinos Geld zu verdienen, dann wird es fast unmöglich sein, positive Erfahrungen ausfindig zu machen. Der einhellige Tenor: Das sei alles Abzocke und man gewinne dabei höchstens an Erfahrung.

Im Grunde genommen bedarf die Frage, ob sich mit Glücksspielen im Internet Geld verdienen lässt, keiner Klärung. Natürlich funktioniert das nicht. Die Strategie, beim Roulette auf Farbe zu setzen und den Einsatz so lange zu verdoppeln, bis der Gewinn eintritt, funktioniert nur in der Theorie und auch nur dann, wenn das Tischlimit nicht berücksichtigt wird. In der Realität könnte niemand mit normalen Mitteln seinen Einsatz 10 mal oder öfter verdoppeln und spätestens dann wäre auch das Tischlimit erreicht und das würde wiederum einen großen Geldverlust bedeuten. Vereinzelt hat mal jemand Glück, aber „Glück haben“ hat nichts mit „Geld verdienen“ gemein.

Viel interessanter ist daher die folgende Frage:

Warum gibt es immer wieder neue Webseiten, auf denen für diese Art des Geldverdienens geworben wird?

Infografik - Geld verdienen mit Online-Casino-StrategienDiese Frage lässt sich leicht beantworten: Damit lässt sich sehr viel Geld verdienen. Das Perverse daran: Jemand der Geld im Internet verdienen möchte, findet auf solchen Seiten Informationen, wie dies mit einer „Strategie für Online Casinos“ funktioniert. In Wirklichkeit verliert man durch eine solche „Strategie“ eine Menge Geld. Die einzigen Gewinner sind die Betreiber der vermeintlichen „Infoseite“ und das Online Casino.

Hier ein Beispiel für die Provisionen, die jemand erhält, der neue Spieler für ein Online-Casino wirbt:

(Die Daten der nachfolgenden Tabelle wurden der Seite www.winneraffiliates.com/revenue/casino entnommen | Stand: 30 Juni 2012)

1 – 10 players $75 per player
11 – 30 players $100 per player
31 – 40 players $125 per player
41 – 50 players $150 per player
51 – 60 players $175 per player
61 – 70 players $200 per player
71 – 90 players $225 per player
91 players and up $250 per player

„[…]This structure guarantees a flat rate for every depositing player that you refer to our casinos. When choosing the CPA structure, the more players you bring, the more money per player you make. This structure delivers commission whether your players win or lose.

Unless otherwise specified, the default commission structure for casino affiliates is 25% Revenue Share.[…]“ Quelle: http://www.winneraffiliates.com/revenue/casino

Das heißt, werden über eine Webseite 35 einzahlende Spieler für das entsprechende Online-Casino geworben, denn könnte der Webseiten-Betreiber damit $4.375,- verdienen. Und wie bewegt man möglichst viele Menschen dazu, Geld bei einem Online-Casino einzuzahlen? Eine Möglichkeit: Man erzählt Leuten, die Geld verdienen möchten, dass mit der richtigen Strategie bei Online Casinos sehr viel Geld zu verdienen ist. Schön Pervers!

Und weil dieses Geschäft so einträglich ist, wird es immer wieder vermeintliche Infoseiten geben, auf denen die abenteuerlichsten Strategien zum Geld verdienen mit Online Casinos zu finden sind…

Ein anderer Weg:

Wie mit den Partnerprogrammen der Casinos Geld verdient werden kann, ohne dass die Sache nach Betrug stinkt, zeigen die verschiedenen Online-Casino-Test-Webseiten. Ich bin mir sicher, wer in dieser Sparte ausgezeichneten und ehrlichen Content bereitstellt, der hat gute Chancen, auf ein lukratives Einkommen! Das ist zwar mit viel Arbeit verbunden und der Erfolg kann nicht garantiert werden, doch wenn es klappt, dann könnte man hinterher mit reinem Gewissen sagen, wie man sein Geld verdient!

Ansonsten gilt: Mit Casino-Roulette-Strategien Geld verdienen – Finger weg, das richt nach Abzocke!

 

7 Gedanken zu „Online Casinos – lässt sich damit wirklich Geld verdienen?“

  1. Guter Artikel! Vor allem weil hier nicht verallgemeinert wird. Mit Online Casinos Geld verdienen ist immer so ne Sache aber man kann auch versuchen es seriös zu betreiben, soweit das eben im Glücksspielbereich möglich ist.

    Solche Affiliates werden von seriösen Online Casinos sowieso aus Ihrem Partnerprogramm verbannt. Das Selbe gilt auch für Affiliates die Spam E-Mails versenden. Jeder der ungewollten Spam erhält, kann das Online Casino das beworben wird anschreiben und die Referer-ID des Affiliates bzw. die komplette Mail an das beworbene Casino verschicken.

    Dieses Casino wird den Partner dann mindestens abmahnen und spätestens im Wiederholungsfall, ausschließen. Auf jeden Fall bekommt man dann keine Spam E-Mails mehr – zumindest von diesem Affiliate.

  2. Hallo Günther,
    sehe die Sache genauso wie du. Da gibt es angeblich diesen Trick wie man beim Roulette keinen Verlust macht. Nur auf rot oder schwarz tippen. Bei Verlust den Einsatz verdoppeln. Bei Gewinn wieder von vorne beginnen. Bullsh…… sorry für die harte Wortwahl 🙂 Das System funktioniert nur wenn man an die 10.000 € Startkapital hat und der Maximaleinsatz nicht begrenzt ist, was aber bei fast allen Online Casinos der Fall ist. Online Casinos sind und bleiben Glücksspiel. Zum risikofreien Geld verdienen sind Sie aber absolut ungeeignet!

  3. Selbst bei einem Startkapital von 10.000€ macht es keinen Sinn. Besonders nicht beim Software-Roulette. Vielleicht eher noch beim Live-Roulette im Internet oder in einem Offline-Casino.

    Beim Software-Roulette kann das Online Casino nicht einmal sehr theoretisch verlieren. Das Software-Roulette hat eine Auszahlungsquote wie ein Spielautomat, d.h, wenn viele Gewinne raus sind, kann nichts mehr gewonnen werden – egal auf welche Farbe man tippt, es wird immer das kommen was nicht kommen soll.

    Bei dieser Roulette-Form ist es so, dass zwar schon ein Zufallsgenerator bestimmt aber wenn der Pott ganz leer ist oder ganz voll, wird der Zufallsgenerator ausgeschaltet und man Gewinnt oder verliert egal auf welche Farbe man setzt.

    Wenn man 10.000€ Startkapital hat und Geld verdienen möchte, dann sollte man es eher an der Börse mit Termingeschäften versuchen … aber da gibt’s ja inzwischen auch schon Affiliates die einem ein garantiertes Einkommen versprechen. Online Casinos sind zum Spaß da und nicht um ein Einkommen zu generieren.

  4. Kann nur zustimmen und es ist für jeden Casino Affiliate eigentlich ärgerlich, wenn solche Seiten verbreitet werden, denn es gibt nun mal auch einen normalen Weg um als Casino Affiliate Geld zu verdienen. Man sollte sachlich Vor- und Nachteile erklären und sich auf die seriösen Casinos konzetrieren. Ich bin mir auch durchaus sicher, dass fast alle Spieler sehr wohl wissen, dass Onlinecasinos immer im Vorteil sind. Mich ärgert es auch, dass beispielsweise Facebook IMMER vollgepumpt ist mit dieser Art von Werbung.

    1. Ja, das ist wohl war. Hinzu kommt noch, dass ich selbst Spieler – sogar Spielsüchtig bin. Es hat sich zwar die letzten Jahre gebessert aber ab und zu gehe ich trotzdem noch an mein Limit.

      Man sollte als Affiliate sowieso nur seriöse Online Casinos bewerben, denn sonst haben nicht nur die Spieler die A…-Karte, sondern auch wir als Affiliates. Denn die Spieler springen bei solchen Casinos schnell ab und die Statistiken werden für uns Affiliates manipuliert – ist mir selbst schon ganz am Anfang passiert. Daher immer genau hinsehen …

      Eurogrand das Du bewirbst ist im Übrigen seriös aber eines geht nicht und das ist nicht nur mir als Einzelfall passiert. Ich habe dort gespielt und gewonnen aber die Auszahlungen dauern ewig, so lange dass ich nach einer Woche irgendwann die Nase voll hatte und alles runtergespielt habe. Die Auszahlung kommt, keine Frage aber die Bearbeitungszeiten, vor allem bei der ersten Auszahlung sind ewig. Ich empfehle Dir Winner zu bewerben. Da ist auch die Conversion-Rate besser.

      Es gibt übrigens ein Forum speziell für Casino-Affiliates, in welchem ich auch aktiv bin, es wurde von Spielotheka gegründet – einer ganz bekannten Casino-Newsseite. Kannst Dich ja anmelden – zum Erfahrungsaustausch: http://kasinoforum.info

  5. Generell sollte man sich erst mal überlegen, ob und inwieweit man sich durch das Bewerben von Online-Casinos strafbar macht, da diese in Deutschland in der Regel keine Zulassung besitzen.

    EIgentlich hätte dieses Jahr ein grundlegendes Urteil gefällt werden sollen, ist aber leider bislang nicht erfolgt.

    Leider deshalb, weil alleine der Linkverkauf für Casinos schon sehr lukrativ sein könnte.

  6. Guter Artikel, den sollte wirklich JEDER lesen! Es gibt immer noch zu viele Menschen, die auf diesen blöden „Trick“ reinfallen. Ich spiele selbst seit Jahren in Online-Casinos. Es ist jetzt über 10 Jahre (!) her, dass ich zum ersten Mal ein Internet Casino betreten habe. Den Roulette „Trick“ gibt es im Internet noch nicht so lange. Früher war es nicht so einfach ein seröses Online Casino zu finden. Heute gibt es viele, die auch in der EU oder Schleswig-Holstein lizenziert sind. Aber ich komme vom Thema ab.

    Google sollte die Roulette-Fake-Seiten blacklisten, dann gäbe es zumindest nicht mehr so viele. Zumindest Youtube löscht jetzt solche Videos ab und zu, manchmal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.