Auszahlung Fanslave

Fanslave – die Sache mit den gekauften Fans…

Keiner will es zugeben, aber jeder tut es??? Die Sache schaut doch so aus: Fanslave boomt! Kein anderes Portal zum Geld verdienen mit Facebook hat mehr Anhänger und kein anderes Portal bezahlt seine Partner so gut wie Fanslave! Ich gebe es ja gerne zu: Ich teste Anbieter wie Fanslave, Fandealer und Konsorten, um zu prüfen, ob ein „normaler“ Facebook nutzer mit diesen Angeboten wirklich Geld verdienen kann. Zudem teste ich, was für die Sponsoren, die Facebook Fans kaufen, tauschen, leasen etc. dabei herausspringt: Mehrwert oder Schaden???

Auszahlung Fanslave
Auszahlung Fanslave

Um diesen Post kurz zu halten: Grade konnte ich wieder einen netten, kleinen Geldbetrag von meinem Fanslavekonto abrufen: Auf den Screenshot klicken!

Zudem eignet sich die Seite xurzon.com perfekt, um Anbieter wie Fanslave und Co. zu nutzen. Schließlich werden ausschließlich User angesprochen, die Geld im Internet verdienen möchten…

Aktuelles: Es läuft immer noch die Refrallye auf Fanslave: Hier informieren →

Jetzt bei Fanslave anmelden: Hier klicken →

…dass man sich als Nutzer von Fanslave in spammigen Gefilden bewegt, dürfte hinreichend bekannt sein. Dass man als reines Klickvieh  nie die fette Kohle einheimsen wird, drüft ebenso bekannt sein. Fanslave zahlt pro „Gefällt mir“ Klick ein paar Cent… Auch Fanseiten-Betreiber sollten nicht zu viel erwarten: Fanslave ändert nicht, dass die Qualität und der virale Verbreitungsanreiz ausschlaggebend für den Erfolg sind…

In diesem Sinne: Im nächsten Beitrag gibt es interessante News zum Geld verdienen mit dem Verkauf von Fotos im Internet und einen weiteren Beitrag zu Plus500, denn dieser Anbieter mausert sich neben Euroclix zur Haupteinnahmequelle auf xurzon.com…

 

2 Gedanken zu „Fanslave – die Sache mit den gekauften Fans…“

  1. Hi Günter!

    Ja auch bei mir klingelt langsam der Geldbeutel sowohl bei FanSlave als auch bei Fandealer! Für Selberklicker scheint FanDealer aber schon noch die bessere Wahl zu sein. Für Ref-Jäger sitzt bei FanSlave eindeutig mehr drin, vor allem wenn man engagierte Reffs in der Liste hat.

    Gruß
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.