Pokerrunde

Mit Online Poker Geld verdienen?

Pokerrunde
© FotolEdhar – Fotolia.com

Profi-Pokerspieler gibt es wie Sand am mehr. Da es sich dabei nicht um eine geschützte Berufsbezeichnung handelt darf sich jeder Pokerspieler so nennen – solche, die dadurch eine Menge Geld verdienen, aber auch solche, die permanent verlieren. Im Allgemeinen bezeichnet man als Profi-Pokerspieler solche Pokerspieler, die sich dafür entschieden haben, durch dieses „Kartenspiel“ ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Für viele ein Traumberuf. Um die Welt reisen, an Turnieren teilnehmen, Preisgelder kassieren –einfach gesagt: Viel erleben, viel verdienen. Damit die Rechnung aufgeht, muss es natürlich auch Spieler geben, die Geld verlieren!

Geld verdienen (oder verlieren) durch Poker spielen funktioniert sowohl in der offline, als auch online Welt – natürlich nur beim Echtgeld Poker.

Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, dass einige Pokerspieler scheinbar immer gewinnen?

www.pokerstars.com
www.pokerstars.com

Um diese Frage zu beantworten habe ich in diversen Foren recherchiert. Folgende Punkte sind mir immer wieder ins Auge gesprungen:

  • Nach dem Zufallsprinzip bekommen auf lange Sicht alle Spieler die gleichen Karten in den gleichen Situationen. Ein guter Pokerspieler zeichnet sich dadurch aus, dass er mit den schlechten Händen im Schnitt weniger verliert und mit den guten Händen mehr gewinnt.
  • Ein guter Pokerspieler hat die Fähigkeit seine Mitspieler zu analysieren und durch das eigene Verhalten zu manipulieren.
  •  Es findet eine Spieldokumentation statt.
  • Spiele werden (ähnlich wie bei Fussball) analysiert und ausgewertet.
  • Ein guter Pokerspieler verfügt über eine gute Selbstkontrolle & Selbstbeherrschung.
  • Sehr gute Einschätzung / Bewertung der Hände durch Wahrscheinlichkeitsberechnungen
  • Gute Bankroll-Management: Risikominimierung zur Vermeidung des Verlustes der zum Pokerspielen zur Verfügung stehenden Geldmenge.

In diesem Zusammenhang ist ein weiterer Artikel erschienen, der Anfängern die wichtigsten Grundlagen für ein erfolgreiches Pokerspiel vermittelt: Texas Hold’em – Tipps für Einsteiger →

Ist Poker ein Glückspiel oder nicht?

Auch diese Frage wirft in den Foren heiße Diskussionen auf. Einige Spieler sind der Ansicht, Poker hat nicht viel mit Glück zu tun. Diese Spieler gehen davon aus, dass die oben genannten Faktoren für eine dauerhafte Gewinnstrategie relevant sind und Glück nur eine untergeordnete Rolle spielt. Für viele Anfänger ist das Pokerspiel größtenteils reine Glückssache. Als Anfänger mit ein paar Pokerprofis am Tisch zu sitzen ist fatal, es sei denn man hat Glück. Ich denke Poker kann mit Leistungssport verglichen werden. Ein guter Spieler muss nicht immer gewinnen. Die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen ist jedoch im Durchschnitt höher, je schwächer der Gegner. Wäre Poker ein reines Glückspiel, wäre die Wahrscheinlich zu gewinnen oder zu verlieren beim Profi und bei Anfänger gleich.

Einnahmequelle Poker

Mit Sicherheit ist Poker eine interessante Einnahmequelle. Doch nur wer es wirklich ernst meint und viel Zeit investiert, hat Chancen, diesen „Traumberuf“ dauerhaft ausüben zu können. Diejenigen, die scheitern sind die Finanziers der Profispieler! Wie so oft gilt: No Risk no Fun! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! In diesem Sinne: Viel Spaß beim zocken!

PS: Nachfolgend ein Beispiel, wie man mit Poker Sport finanziert – als kleine Anreiz 😉

 

4 Gedanken zu „Mit Online Poker Geld verdienen?“

  1. Onlinepoker ist Glücksspiel und deshalb in Deutschland verboten (außer wenn es in einem staatlichen Casino gespielt wird) !!!!!!!

  2. He Christian, leider hast du Unrecht. Es ist mittlerweile mehr als nachgewiesen das Poker zwar einen Glücksfaktor besitzt aber trotzdem ein Strategiespiel ist. das auf Mathematik und Wahrscheinlichketen beruht.

  3. Stimme Jan zu! Aus diesem Grund gibt es auch bekannte Pokerspieler, die sind nicht nur durch Glück bekannt geworden, sondern auch durch ihre strategische Denkweise. Viele sind im Übrigen mathematisch versiert, etwas Glück gehört auch dazu, aber dass ist logisch bei einem „Kartenspiel“.
    LGs
    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.