KfzVersicherungsvergleich

Geld sparen bei der Autoversicherung

Autoversicherungen vergleichenAutofahren kostet Geld, viel Geld. Grundpreis, Fixkosten, Werkstattkosten, Betriebskosten und Wertverlust fließen in die Kalkulation ein, möchte man herausfinden, wie viel Autofahren im Monat eigentlich kostet. Legt man eine jährliche Fahrleistung von 15.000 Kilometer zugrunde, so müssen – laut ADAC Kalkulation aus dem Jahr 2007 – für einen Mercedes S63 2.562,- Euro pro Monat locker gemacht werden. Für einen Smart fortwo Cabrio 0.8 cdi pur fallen immerhin noch 325,- Euro pro Monat an. Allerdings wurde bei dieser Kalkulation ein Benzinpreis von 1,30 Euro (Diesel 1,15 Euro) zugrunde gelegt. Es ist also bis heute alles noch einmal wesentlich teurer geworden. Es sieht auch nicht danach aus, dass sich dieser Trend ändern wird.

Wo kann man beim Autofahren sparen

Wer am Auto selbst nicht sparen möchte und wer für seinen Fahrstil gerne extra was hinblättert, der kann trotzdem sehr viel Geld sparen. Bis zu 500,- Euro kann man einsparen, wenn man die Autoversicherungen miteinander vergleicht. Das funktioniert wirklich kinderleicht.

KFZ Versicherungsvergleich RechnerMan geht einfach auf den Vergleichsrechner der Seite, dort gibt man in 5 Etappen alle relevanten Daten ein. Das nimmt höchstens ein paar Minuten in Anspruch. Am besten man nimmt sich den KFZ-Schein zur Hand, dann funktioniert es noch einfacher. Sind alle Daten eingegeben, bekommt man eine Aufstellung mit den günstigsten Autoversicherungen. Danach kann man direkt online die Versicherung abschließen oder sich ein Angebot zukommen lassen. Die Nutzung des KFZ-Rechners ist kostenlos und unverbindlich.

Kein Geld zum Fenster rauswerfen

Die meisten von uns müssen für ihr Geld hart arbeiten. Gespart wird häufig an falscher Stelle. Wer sich aber nur einmal ein paar Minuten Zeit nimmt, der kann wirklich viel Geld bei der Autoversicherung sparen, da die Preise der einzelnen Versicherer stark variieren. Viele Autoversicherer bieten gesonderte Tarife an, die in diesem Vergleich individuell berücksichtigt werden. Als Verbraucher ist es schwer und mühsam, alle Fakten der Versicherungen miteinander zu vergleichen. Diese Arbeit wird durch den KFZ-Rechner abgenommen.

Autofahren in Deutschland ist schon teuer genug. Die Benzinpreise und die Anschaffungskosten für Neufahrzeuge sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Während die Mittelschicht nicht wirklich mehr Geld im Portemonnaie hat. Jede Gelegenheit zum Geld sparen sollte da genutzt werden.

Übrigens: Die Seite KfzVersicherungen.net ist ein TÜV geprüftes Vergleichsportal, welches mehrfach von renommierten Magazinen ausgezeichnet wurde.