PTC oder Bux-Seiten

Paid to Click – empfohlene Anbieter

  • ClixSense Logo 100clixsense – Geld verdienen mit PTC (hoher Eigenverdienst, viele zusätzliche Angebote, schnelle Auszahlung, unbegrenzt viele direkte Refs, günstiges & lohnenswertes Upgrade zu Premium)
    zum Testbericht →
  • NeoBux Logo 100neobux – Geld verdienen mit PTC (viele Ads, Refs kaufen, Upgrademöglichkeiten)
    zum Testbericht →
  • superpay.me Logo 100superpay.me – Geld verdienen mit Offers & PTC Ads (unbegrenzt viele direkte Refs, günstiges Upgrade, viele Verdienstmöglichkeiten)
    zum Testbericht →

Geld verdienen mit PTC oder Bux-Seiten

One DollarPTC ist die Abkürzung für Paid2Click (Paid to Click) und bedeutet, dass die Mitglieder solcher Seiten fürs Klicken bezahlt werden. Häufig werden diese Anbieter auch als Bux-Seiten bezeichnet. Das Wort Bux stammt von dem englischen Begriff Bucks und steht umgangssprachlich für Dollar (➥ Buck). Ein Äquivalent in unserer Sprache wäre z.B. Kohle. Natürlich wird der User nicht für sinnfreies herumklicken bezahlt. Im Mitglieder-Account werden Ads präsentiert, auf die geklickt werden soll. Die Vergütung dafür beträgt i. d. R. zwischen 0,1 Cent und 2 Cent. Die Ads müssen je nach Vergütung zwischen 3 Sekunden und einer Minute geöffnet bleiben, bis die Vergütung bestätigt wird. Der Stundenlohn bei diesen Seiten würde rein rechnerrisch im durchschnitt ca. 1,20 Dollar betragen. Alle guten Paid2Click Seiten haben Mechanismen, die verhindern, dass der User die Ads gleichzeitig öffnet, um Zeit zu sparen. So soll die Konversationsrate verbessert werden, um die Sache für Advertiser interessant zu machen. Wenn man mit Paid2Click Geld verdienen möchte, ist es notwendig, Freunde zu haben, die mitklicken. Damit ist gemeint, dass man über die zur Verfügung gestellten Werbemittel weitere Mitglieder wirbt. An deren Klicks wird der Werber prozentual beteiligt (meist mit 10 bis 20 Prozent).

Lohnen sich Bux-Seiten?

ClixSense
ClixSense – Screenshot 2012 – mehr Informationen zu ClixSense auf der Detailseite (aufs Bild klicken)

 

neobux screenshot
neobux – Screenshot 2012 – (auf das Bild klicken, um den ausführlichen Testbericht zu lesen)

 

RagaBux
RagaBux – Screenshot 2012

Ja und Nein. Es lohnt definitiv nicht, sich für 1,20 Euro die Stunde vor dem PC zu setzten, um Ads zu klicken. Wenn 50 Leute mitklicken, dann sieht die Sache allerdings schon anders aus. Spätestens dann, kommt ein kleiner Nebenverdienst zustande. Außerdem sollte man Spaß dran haben. Man muss nicht immer alles schlecht reden. Ich kenne viele Leute, die sich damit die Zeit vertreiben und ein nettes Taschengeld auf diese Weise verdienen. Ganz objektiv würde ich sagen Bux-Seiten lohnen sich nicht. Wenn ich aber sehe, was Leute verdienen, die sich bei guten Anbietern eine schöne Downline aufgebaut haben, trifft diese Einschätzung nicht mehr zu. Es geht in erster Linie nicht darum, ob es sich lohnt oder nicht, sondern darum, ob es einem gefällt oder nicht. Zudem bietet sich bei einigen Anbietern die Option Refs zu kaufen. Das erklickte Geld wird nach und nach in die Downline gesteckt um mehr zu verdienen. Eine Art Strategiespiel bei dem echtes Geld verdient werden kann.

Gute Bux Seiten finden

Wer sich mit Bux-Seiten Geld dazu verdienen möchte, der braucht gute Anbieter, mit denen dieses Vorhaben realisierbar ist. Wie bei den deutschen Paidmailern ist es nicht immer leicht, zu erkennen, welche Anbieter sich lohnen und welche nicht.

Es gibt im Netz zahlreiche Blogs, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Da findet man Anbieter, die schon seit zuverlässig auszahlen und objektive Einschätzungen zu neuen Anbietern. Hier sollte man sich vorab informieren und auf die Erfahrung dieser User vertrauen, außerdem erfährt man dort, wie man sich selbst eine kleine Downline aufbauen kann, wenn man nicht grade selbst einen PTC-Blog starten möchte.

Für den Start würde ich ClixSense empfehlen. Dieser Anbieter existiert bereits seit Februar 2007 und ist über Jahre hinweg absolut zuverlässig. Zudem bietet der Anbieter einige Optionen um seinen Verdienst zu steigern. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die empfehlen, Geld in Bux-Seiten zu investieren. Bei ClixSense mache ich jedoch eine Ausnahme. Hier lohnt, meiner Erfahrung nach, sogar eine Premium Mitgliedschaft. Ein weiterer Anbieter, der seit vielen Jahren äußerst zuverlässig auszahlt ist Neobux. Auch hier kann man sich bedenkenlos anmelden.

Die Partnerprogramme

Alle Bux oder Paid2Click Seiten verfügen über Partnerprogramme. Die zur Verfügung gestellten Werbelinks können genutzt werden, um neue Mitglieder zu werben, um das eigene Einkommen zu steigern. Neben den Werbelinks gibt es verschiedene Werbebanner, die man in den eigenen Blog integrieren kann. Wie bereits erwähnt, interessant wird das Geld verdienen mit Paid2Click erst dann, wenn man eine schöne Downline aufgebaut hat.

Eigene Erfahrungen

Ich habe in den letzten Jahren ca. 20 Paid2Click Seiten getestet. Überzeugen konnte mich vor allem ClixSense. An Neobux missfällt mir die erzwungene Aktivität. Wer da nicht mitmacht, der verdient auch nicht an seiner Downline. Mit anderen Anbietern habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Entweder waren diese unzuverlässig oder das mögliche Einkommen war zu gering.

Fazit

Paid2Click kann Spaß machen. Allerdings sollte man keineswegs erwarten, auf diese Weise ein fettes Nebeneinkommen zu erwirtschaften. Es geht hier vielmehr um Cents, die erklickt werden. Erst mit einer prallen Downline wird die Sache lukrativ. Gefahr: Es gibt sehr viele unseriöse Dienste. Daher ist es ratsam, einen Anbieter vor der Anmeldung genauestens zu prüfen.

 

8 Gedanken zu „PTC oder Bux-Seiten“

      1. Hallo

        Nein komm nicht rein kein Bild gar nix
        Mußte meinen Lapi neu aufsetzten seitdem gehts nicht mehr
        Bin am verzweifeln grins kennst daß wenn man sich an was gewöhnt hat und dann ist plötzlich weg????????????

        Na ja könnte es an meinem Brosser Coogle Crom liegen????

        Liebe Grüße aus Österreich

        1. Hi Christine, ich kann mir nicht vorstellen, dass es an Chrome liegt. Aber vielleicht versuchst Du es einfach mal mit IE oder Firefox, dann hättest Du Gewissheit. Liebe Grüsse nach Österreich 🙂

          1. Hallo

            Dankeschön ich probiers
            Nochwas mein Liebling ist Pro Bux grins

            Wünsch Dir a schös Tägle!!!!

  1. Bei ProBux wäre ich vorsichtig! Die Betreiber hatten bereits den PTC-Dienst Onbux – nach der ersten Auszahlung gab’s dann kein Geld mehr. Mit OnBux sind damals eine Menge Leute auf die Schnauze geflogen. Das steht den ProBux-Mitgliedern noch bevor!

    1. Guten Morgen

      Shit grins aber ich versuchs trotzdem bin das auf die Schnautze fliegen gewohnt!!!!
      Ich hab übrigens Explorer runtergeladen he uns jetzt geht alles wieder wie am Schnürrchen auch NeoBux!!!

      Wünsch Dir einen schönen Tag und danke für Deine Antworten!!!!!!!!!!!!!!

  2. Ihr Click euch kaputt bei mir macht das seit 2 jahren ein bot mit 5 acc 🙂 wer jetzt sagt das geht nicht hat keine anung davon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.