Fotos im Internet verkaufen – Erfahrungsbericht eines Einsteigers

Fotografieren
aboutpixel.de / The russian models © Laurentiu Pscheidt

Wer gerne und viel fotografiert, der hat sich vielleicht schon einmal gefragt, ob und wie mit den ganzen Fotos Geld verdient werden kann. Die wohl naheliegendste Möglichkeit ist, die Fotos im Internet zu verkaufen, da so die meisten Interessenten erreicht werden können. Fotos im Internet verkaufen – Erfahrungsbericht eines Einsteigers weiterlesen

Geld verdienen mit Questler – meine Erfahrungen aus den letzten 3 Jahren

KlimpergeldEs sind vor allem kleine Beträge, die ich bisher bei Questler verdient habe. Doch mit den Jahren ist auf diese Weise bereits einiges zusammengekommen. In den letzten 24 Monaten betrug mein durchschnittlicher Verdienst mit Questler ziemlich exakt 60,- Euro pro Monat. Wobei in dieser Zeit auch ein Rallyegewinn in Höhe von 1.000,- mit dabei war. Lässt man diesen außen vor, dann sind es etwas weniger als 20,- Euro pro Monat. Geld verdienen mit Questler – meine Erfahrungen aus den letzten 3 Jahren weiterlesen

Erfahrungsbericht: Dondino – einfach und schnell Geld verdienen?

Als ich vor einigen Jahren damit begonnen habe, Geld im Internet zu verdienen, bin ich mit vielen unterschiedlichen Paid4-Anbietern gestartet. Geld verdienen mit Facebook gab es nicht, vom Affiliate Marketing hatte ich keine Ahnung. Ich wusste nicht einmal, wie eine Webseite oder ein Blog erstellt wird. Das habe ich alles erst später gelernt. Also habe ich mich für Paidmailer und Bonusmailer entschieden. Zeitgleich habe ich auch bei den großen Umfrageportalen mitgemacht, doch das war eher frustrierend, da zu oft die Meldung „Sorry – ihr Profil passt nicht zur Zielgruppe“ oder Ähnliches aufpoppte. Meist hatte ich bis dahin schon ein paar Minuten lang irgendwelche Fragen beantwortet – für die Katz. Folglich ließ ich das mit den Umfragen bleiben, weil es mir in Relation zum möglichen Verdienst zu zeitaufwendig erschien. Über die Jahre hinweg habe ich dann sehr viele Paidmailer getestet, bis ich irgendwann im Jahr 2010 bei mehr als 200 Mailern zeitgleich angemeldet war. Seitdem habe ich kontinuierlich reduziert, denn ehrlich gesagt waren die meisten Paidmailer ebenfalls nur Zeitverschwendung. Vor allem die Dienste mit Massenmailversand. Viele Paidmailer haben in dieser Zeit ohne Vorwarnung die Schotten dichtgemacht, auch das hat man meist einfach hingenommen – jüngstes Beispiel: Mailisto. Dass man mit Paidmails nicht reich werden kann, ist ja hinreichend bekannt, trotzdem möchte ich heute einen Dienst vorstellen, bei dem ich nun seit fast genau drei Jahre dabei bin: Dondino. Erfahrungsbericht: Dondino – einfach und schnell Geld verdienen? weiterlesen

Fantausch – Erfahrungen

Fans aus DoseNicht selten wird der Erfolg einer Webseite anhand der Anzahl der Facebook-Fans gemessen. Zudem dient die Fanpage mehr und mehr als Medium, um Updates auf der Webseite bekannt zu geben oder um Fans auf aktuelle Events hinzuweisen. Die Interaktion mit dem User, die hohe Reichweite und die schnelle Verbreitung viraler Inhalte sind wohl die Hauptgründe, warum Facebook als Plattform so interessant ist. Fantausch-Netzwerke haben Hochkonjunktur. Fanslave, der Primus unter den „Fantauschern“, verzeichnete ca. 250.000 Anmeldungen innerhalb von einem Jahr. Von diesem Erfolg beeindruckt, starteten in der Folgezeit weitere Fantausch-Netzwerke, viele davon auf nationaler Ebene.

Grundsätzlich gibt es zweierlei Intentionen, am Fantausch teilzunehmen:

  1. um die Reichweite einer Fanpage zu erhöhen
  2. um als Nutzer Geld mit dem FB-Account zu verdienen

Ich nutze die Fantauscher aus beiden dieser Gründe. Ich möchte meinen Blog bekannter machen und ich möchte mir etwas Geld dazu verdienen. Fantausch – Erfahrungen weiterlesen

Die lukrativsten Paid4-Dienste – Klasse statt Masse!

An dieser Stelle will ich kein dummes Zeug quatschen. Mit Paid4 wird man nicht reich. Selbst dann nicht, wenn man einen effektiven Weg gefunden hat, die Partnerprogramme der Paid4-Anbieter zu vermarkten. Wer 100,- Euro im Monat verdient, der darf sich im Paid4 bereits als Besserverdiener bezeichnen. Und ich kann an dieser Stelle ebenfalls bestätigen, worüber viele Paid4-User klagen. Es gibt zwar einige Anbieter, die sehr hohe Vergütungen bieten, doch im Allgemeinen ist es so: Die Vergütungen sinken. Vor allem bei der breiten Masse an 08/15 Paidmailern lohnt das Klicken (Bestätigen) der Werbemails nicht. Wer stundenlang Mails bestätigt, der erhält spätestens am Monatsende mit der Umrechnung die ernüchternde Quittung. Selbst wenn man mit einem Autoregger viele Refs wirbt, wird das erhofften Einkommen nicht erreicht. Meist lohnt es sich sogar mehr, die Reggerplätze zu vermieten, es sei denn, man hat die Chance, eine Refrallye zu gewinnen. Doch in diesen Genuss kommen bekanntlich nur die wenigsten von uns. Aufgrund erheblicher Unterschiede bei den Vergütungen – ich rede hier immerhin von dem Faktor 1000! – habe ich vor ca. 8 Monaten damit begonnen, immer mehr Paid4-Dienste aus meinen Listen zu werfen. Selbst wenn ich 500 Refs in der DL hatte! Das tut zwar weh, da viel Zeit und Mühe in die Downline investiert wurde, es nützt aber nichts – weg mit dem Müll! Was bringen 500 Refs, wenn man damit pro Monat nur 1,- Euro verdienen kann und es auch keine Aussicht auf Sonderboni fürs Werben gibt? Gesundschrumpfen ist das Schlagwort. Die lukrativsten Paid4-Dienste – Klasse statt Masse! weiterlesen

RankSider – Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung für den kleinen Geldbeutel

Letztes Update: 01. September 2013 | Grund: Links wurden aktualisiert & Informationen wurden ergänzt.

RankSider - ScreenshotKurzinfo:

  • Crowdsourcing-Plattform für Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung
  • Betreiber: 28h Lab UG
  • Sitz: Essen
  • Facebook: RankSider
  • Angebot:  Redaktionelle Beiträge, Virale Kampagnen, Twitter Kampagnen (Sponsored Tweets), Facebook (Sponsored Status Updates), Google+ (Sponsored Status Updates)
  • Geld verdienen als Publisher/Auftragnehmer
  • Auszahlung ab 50,- Euro
  • Positiv: Sehr viele Ausschreibungen; viele Angebote je Ausschreibung
  • Partnerprogramm: 25,- € Provision für jeden aktiven Auftraggeber RankSider – Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung für den kleinen Geldbeutel weiterlesen

ClixSense – Top Paid to Click Site? Meine Erfahrungen

Dieser Artikel wurde zuletzt am 09.09.2012 überarbeitet.

ClixSense Screenshot Header 2012

ClixSense.com wird derzeit auf den meisten Paid2Click Infoseiten als der Anbieter schlechthin gehandelt. Nach den massiven Verdiensteinbrüchen, den die User von Neobux infolge der Systemumstellung hinnehmen mussten und dem absoluten Desaster mit Onbux, kristallisiert sich ClixSense jetzt mehr und mehr als Number One PTC-Seite heraus.

Update: Seitdem dieser Artikel geschrieben wurde, hat sich bei ClixSense einiges getan. Aktuelle Informationen gibt es im ClixSense Testbericht auf Xurzon.com: Hier klicken →
Allgemeine Informationen zu PTC (Paid to Click): Hier klicken →

ClixSense – Top Paid to Click Site? Meine Erfahrungen weiterlesen