25.000,- Euro durch Clix verdient – so hat’s funktioniert!

Geld ausgeben klapp bei mir meist besser, als Geld verdienen. Daher habe ich mir bis heute keine nennenswerten finanziellen Rücklagen geschaffen. Nicht weiter schlimm, so geht es doch den meisten von uns. Solange keine Schulden dazu kommen, bin ich ganz zufrieden mit dieser Situation. Doch jetzt läuft langsam eine Frist ab. Das Finanzamt Köln-Ost fordert bis zum 29.07.2013 eine Nachzahlung in Höhe von 1.447,14 Euro. Mein Steuerberater teilte mir die ungefähre Summe bereits im März mit, trotzdem hielt ich es nicht für nötig, das Geld beiseite zu schaffen. So kam es, dass ich im Juli, zwei kleinere Auszahlungen bei Euroclix beantragen musste. Weil ich dringend Kohle brauchte, nahm ich dann 163% statt der 170% – eigentlich dumm, das Geld zu verschenken, aber was soll`s. Die gut Nachricht: Mit der letzten Euroclix-Auszahlung, steigen meine Gesamteinnahmen durch EC auf über 25.000,- Euro – ein Grund die Korken knallen zu lassen 🙂 25.000,- Euro durch Clix verdient – so hat’s funktioniert! weiterlesen

1.700,- Euro Auszahlung von Euroclix erhalten!

Ich habe mir angewöhnt, meine Auszahlungen bei Euroclix immer erst zu beantragen, wenn ich min. 50.000 Clix erreicht habe. Dafür gibt es dann 850,- Euro, also 1,7 Cent statt 1 Cent pro Clix! Das lohnt sich! Bei der vorletzten Umrechnung standen knapp über 49.000 Clix auf verfügbar- also noch warten. 1.700,- Euro Auszahlung von Euroclix erhalten! weiterlesen

Die Anti-Sommerloch-Initiative auf xurzon.com

Ach sind die letzten Wochen im August herrlich: Die Sonne brennt, auf der Arbeit läuft einen der Saft in die Arschritze, nachts sind die Bettlaken nass vom Schweiß und die kleinste Bewegung ist bereits zu viel. Abhilfe schaffen nur Kaltgetränke, die man idealerweise direkt nach Feierabend in einem kühlen Pool die trockene Kehle herunterlaufen lässt! Internet? – Geh mir nicht auf den Sack, ich genieße das Nichtstun! Die Anti-Sommerloch-Initiative auf xurzon.com weiterlesen

yiggle.me (Followers, Likes, Diggs, Views & Traffic)

yiggle.me - Screenshot
yiggle.me - Screenshot April 2012

Heute stelle ich einen weiteren Dienst aus der Rubrik „Geld verdienen mit Facebook & Co.“ vor. Nachdem ich über den Werbebanner von yiggle.me gestolpert bin, habe ich mir die Homepage angesehen. Zwar verwendet Yiggle.me ein weit verbreitetes Standard-Script, doch das vielfältige Angebot hat mich neugierig gemacht. Nach dem Motto „probieren geht über studieren“ habe ich mich kurzerhand angemeldet und mir dann zunächst einen Überblick verschafft. Zur Usability braucht man nicht viel zu sagen – alles vielfach erprobt und recht übersichtlich (wobei es auch nicht wirklich viele Funktionen gibt). Also gleich zum finanziellen Teil geswitched. Alles wird in Coins gerechnet. 500 Coins kosten $2,- ($1,- ≈ €0,75 | 1 Coin ≈ 0,3 Cent). Für 50.000 Coins müssen statt $200,- „nur“ $110,- berappt werden. Ein „Facebook-Like“ wird i. d. R. mit 5 Coins vergütet. Leider habe ich keine Informationen darüber gefunden, wie die Coins auf der „Arbeitnehmer“-Seite umgerechnet werden, also gehe ich vom besten Fall aus und nehme den teuersten Einkaufspreis. In Euro ausgedrückt: Ein „Facebook-Like“ wird mit max. 1,5 Cent vergütet – nicht grade ein Spitzenwert. Google+ Aktionen werden mit mageren 2 Coins (0,6 Cent) vergütet. Übrigens ist es möglich, Facebook-Likes bereits ab einem CPC (Coins per Click 😉 ) von 1 zu buchen – spätestens dann schaut es für die Nutzer in Puncto „Geld verdienen“ wirklich mau aus. yiggle.me (Followers, Likes, Diggs, Views & Traffic) weiterlesen